Austritt aus der Schule in Q12/1 (Bayern) - Zulassung zu Abitur an anderen Schulen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich fürchte, das wird nichts.

Nach § 37 (4) GSO ist ein Rücktritt während eines Ausbildungsabschnitts nicht zulässig. Wenn, dann könntest Du erst am Ende von 12/1 zurücktreten. Der Schulbesuch muss aber unmittelbar fortgesetzt werden.

Aber: Nach § 14 (4) GSO beträgt die Höchstausbildungsdauer in den Jahrgangsstufen 10 - 12 insgesamt 4 Jahre. Mehr als 1x wiederholen ist in diesem Zeitraum also nicht drin.

Ohne eine Ausnahmegenehmigung des zuständigen Ministerialbeauftragten endet Deine Schulzeit, wenn Du jetzt zurücktrittst (§ 14 (3) GSO i.V.m. Art. 55 (1) Nr. 6 BayEUG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gescihtsfelsen
29.11.2016, 17:12

Schonmal sehr vielen Dank für die zeitige Antwort.

Wäre es dann zumindest möglich ein Abitur über den ILS abzuschließen? Das würde zwar zwei(bzw. zwei einhalb) statt einem Jahr in Anspruch nehmen jedoch wäre mir ein Abiturzeugnis sehr wichtig(Und die Zeit auch wert, jedoch würde es in Konflikt mir der "4-Jahres Regel" treten).

Was mich jedoch etwas irritiert ist, dass ein ehemaliger Klassenkollege etwas ähnlich getan hat. Er hat die zehnte Jahrgangsstufe wiederholt und in der elften Klasse anschließend das Gymnasium verlassen. Ein Jahr später ist er einer FOS beigetreten um dort nun sein Abitur abzuschließen. Dies würde ebenfalls den Ausbildungsabschnitt von vier Jahren übersteigen.

0

Was möchtest Du wissen?