Frage von poesieartistic, 45

Australien Cattle Dog leicht in der Haltung?

Mein Mutter, mein Bruder und Ich ziehen um und wollen uns nächstes Jahr einen Hund zulegen. Wir haben schon Erfahrungen mit Hunden, da wir schon zwei Border Collies hatten. Eine Bekannte von uns züchtet die weshalb wir auch schon wüssten woher wir einen bekommen würden. Wir hatten einen Rüden im Visier, allerdings hat meine Mutter sich sagen lassen dass Rüden ein wenig aggressiv sein sollen und vom Wesen her sich auch gern über andere Leute stelle bzw. das sagen haben wollen oder ähnliches. Kann das jemand bestätigen oder hat jemand auch andere Erfahrungen mit dieser Rasse gemacht und kann mich da aufklären? Danke schonmal im Vorraus! <3

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 24

Hi,

Ich glaube es wäre besser nach einer anderen Rasse zu schauen. Wie ich das lese mögt ihr das ja weniger, wenn der Hund sich nicht unterordnet. Der Cattle wird nie komplett sich unterordnen, das sind Hunde die eigenständig agieren, Befehle ausüben, wenn die ihnen auch als logisch erscheinen und einen eigenen festen Willen haben. Da will nicht der Hund sein Halter gefallen, sondern der Halter muss dem Hund gefallen damit eine Kooperation erreicht werden kann. Fehler darf man sich da in der Erziehung und Bindungsarbeit nicht leisten, die nehmen ein das echt übel. Und das liegt nicht nur am Geschlecht...

Antwort
von Fuchssprung, 35

Du solltest diese Hunde zuerst einmal als ganz normale Hunde sehen. Wenn man bei der Erziehung Fehler macht, kann es natürlich Probleme geben. Aber das gilt auch für andere Rassen. Sollte man deshalb alle "Kampfhunde" einschläfern? Cattle dogs gelten nicht nur als eigenwillig, sondern auch als sehr intelligent und lernwillig. Es sind ganz besondere Hunde und ich kann gut verstehen warum ihr euch einen anschaffen wollt. Ich würde seinen Hütetrieb umlenken, ihn nutzen und in die richtige Bahn lenken. Wenn er eine Aufgabe hat, wird er ganz bestimmt ein super Gefährte.

Antwort
von dogmama, 20

Eine Bekannte von uns züchtet die weshalb wir auch schon wüssten woher wir einen bekommen

kann Euch Eure Bekannte, die Züchterin nicht beraten? 

Rüden sollen schwieriger im Umgang und fremden Menschen gegenüber sehr reserviert sein, das steht auch im Standard geschrieben.

Der Australian Cattle Dog ist ein reiner Arbeits- und kein Wohnungshund. 

Kaum ein Mensch kann dieser Rasse die Beschäftigung bieten, die diese Hunde auslastet.Oder habt Ihr eine Rinderherde die der Hund treiben soll/kann?

Ihr solltet unbedingt Bücher über diese Rasse lesen! 

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 12

der cattle dog ist ein reiner arbeitshund.

als familein hund eher ungeeignet. warum wollt ihr euch so eine arbeitsrasse holen? wie wollt ihr ihn beschaeftigen?

ein serioser zuechter kann euch gut beraten. dass eure bekannte dies hunde hat, kann aber kein grund sein, sich bei ihr einen hund zu holen.

das rasseprofil dieser hunde koennt ihr leicht google. zur unterweurfigkeit neigen diese hunde nicht. rueden noch weniger als huendinnen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten