Frage von Isdochsuper, 117

Austauschjahr YFU: Auswahlgespräch - Chancen?

Hallo! :D Ich hatte letztens mein Auswahlgespräch bei YFU und hatte eigentlich ein ganz gutes Gefühl, aber bei manchen Fragen dachte ich mir danach eben bei manchen Antworten von mir, dass ich da nicht sonderlich klug/ehrlich geantwortet habe... :( Generell mache ich mir total viele Gedanken, ob ich gut angekommen bin und hab voll Angst vor einer Absage :o Als wir die Situationen im Gruppengespräch diskutieren sollten, habe ich mich nie in den Vordergrund gestellt, habe aber generell viel gesagt und wir alle haben ungefähr gleich viel zu jedem Thema beigetragen. Manchmal war es so, dass ich mögliche Szenarien gesagt habe, die beim Weitererzählen der Geschichte auch wirklich zutrafen - ist das ein gutes Zeichen? Ich glaube, jedes Jury-Mitglied hatte eine Tabelle mit der Reihenfolge unserer Namen, wie wir auch vor ihnen saßen - demnach stand bei mir in der Spalte ziemlich viel - ist das gut oder schlecht? Ich wurde als 1. ins Einzelgespräch gebeten - hat das etwas zu bedeuten? Beim Einzelgespräch war ich eigentlich relativ lässig, spontan und offen; nur bei einer Frage hab ich lange überlegt, dann aber nicht wirklich so geantwortet wie ich gedacht habe, sondern eher in die Richtung "was wäre jetzt klug zu sagen?" - Glaubt ihr dadurch hab ich es mir versaut? Die Person im Einzelgespräch fand meine Bewerbung wohl teilweise sehr interessant und witzig und meinte, dass meine Lehrerin im Schulgutachten sehr positiv über mich geschrieben hatte...

Denkt ihr, ich habe eine gute Chance genommen zu werden? :verlegen:

Was soll ich bloß tun, wenn ich eine Absage kriege...? Welche Orgas sind denn so gut wie YFU? :(

Ich denke so viel nach darüber und bin voll unsicher. Danke für hilfreiche Antworten!

Antwort
von SEBHH, 83

Also mal ganz langsam. Firmen wie YFU wollen Geld verdienen. Das machen sie mit Euch Austauschschülern. Es ist keine "Gnade" dass sie dich mitnehmen, es ist ein Geschäft. 

Was diese Firmen nicht mögen, sind Schüler, die ihnen in den USA Probleme (Alkohol, Drogen, Heimweh, Gewalt...) bereiten. Ob Du so jemand bist, versuchen sie vorher in den Gesprächen herauszufinden.

Du musst also schon einen seeeehr schlechten Eindruck machen, dass sie dich ablehnen. Und wenn schon - dann bewirbst Du dich woanders, z.B. bei AIFS. 

Entspann Dich - machen kannst Du im Moment eh nichts!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community