Frage von Believemovie, 25

Austauschjahr USA Wie?

Hallo ihr lieben! Und zwar dreht es sich um mein -vielleicht- Austauschjahr. Ich habe vor ungefähr 2 Monaten mich bei der Organisation YFU Beworben, habe Anträge ausgefüllt und habe am Freitag eine E-Mail bekommen. Ich wurde zu einem Auswahlgespräch Eingeladen. Natürlich war da erstmal eine riesen Freude ich meine ich habe schon von einer Mitarbeiterin gehört bekommen, dass man sich schon fast Sicher fühlen kann wenn man dazu Eingeladen wird. Natürlich habe ich dann erstmal geschaut wie so ein Auswahlgespräch ablaufen kann, habe auch auf YouTube eine YouTuberin gefunden, die auch mit dieser Organisation in die USA ist. Sie hat gesagt das man sich aufjedenfall auf Politische fragen einstellen soll Deutsche wie Amerikanische. Was mir ja irgendwie schon klar war. Mehr durfte/konnte sie leider nicht sagen. Jetzt zur meiner Frage hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Organisation gemacht oder einer anderen?
Wie läuft sowas ab? Was werden für fragen gestellt außer zu meiner Person und mein Wesen?

Antwort
von daamit, 6

Ich bin gerade mit YFU in den USA. Bei mir war das Gespräch total locker (war alleine mit 2 volunteers). Sie wollten Dinge über meine Person wissen, haben gefragt wie ich mich in/mit bestimmten Situation verhalten/umgehen würde, wollten wissen was meine Erwartungen sind, usw. Ich konnte Fragen stellen (auch zu ihrem Austauschjahr) und sie haben von ihren Erfahrungen berichtet. Ich wurde aber nicht "abgefragt", also es kamen gar keine Wissensfragen. Übrigens habe ich wirklich noch von keinem gehört, dass er nach dem Gespräch abgesagt bekommen hat.

Antwort
von SEBHH, 7

Mach Dir keinen großen Kopf. Meine Tochter hat das gerade hinter sich (drei Gespräche) und ich kann Dir folgendes berichten:

Die Firmen wollen Geld verdienen. Das machen sie, in dem Sie Schüler annehmen, nicht ablehnen. Das Einzige, was sie nicht gebrauchen können, sind Schüler die viel Arbeit machen. Und das sind Schüler, die alle drei Wochen die Familie wechseln wollen, die abbrechen weil sie vor Heimweh zerfließen oder die nur Unsinn machen (Drogen, Alkohol, Kriminalität).

Wenn Du glaubhaft machen annst dass Du

a) so gut Englisch kannst, dass Du die Schule schaffst

b) so kontaktfreudig bist, dass Du drüben Leute kennelernen kannst

c) so flexibel bist, auch bei Gasteletern auszuhalten, die nicht zu 100% zu Dir passen

d) dich an Regeln halten kannst

dann wird man dich nicht ablehnen, auch wenn Du keine amerikansichen Präsidenten aufzählen kannst.

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten