Austauschjahr- Ja oder Nein- Tipps- Vor- und Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der größte Nachteil liegt in Zeiten von G8 wohl darin, dass du extrem pauken musst, um etwaige Rückstände bis zum Abitur aufzuholen.

Ich habe eine Schülerin unter meinen Fittichen, die ein Jahr in Südamerika war und nun lernt, lernt, lernt, weil im nächsten Jahr das Abitur ansteht.

Die Erfahrung kann dir niemand nehmen, es bringt dir extrem viel für dein späteres Leben. Aber es bedeutet auch sehr harte Arbeit, wenn du wieder zurück bist.

Ob du das leisten kannst und willst, musst du für dich selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gast123456678
23.04.2016, 21:49

Also vom Lernen bzw nachholen von Stoff wär nicht das größte Problem, da ich schulisch relativ stark bin und mir das nicht so große Probleme bereitet.

0

Im Austauschjahr lernst du neu Leute, neue Sprache und eine neue Kultur kennen. Es hilft zu dem selbstsicherer zu werden. 

Ich bin im Moment mit AFS im Austauschjahr, der einzige Nachteil für mich ist, dass Ich zurück In die Schweiz muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es! Ich bereue es jetzt , da meine Mutter mich zurueck gehalten hat, ich war zu willensschwach. Jetzt hab ich einen Sohn uns komme nicht so schnelle weg. Ich meine, je eher du Auslandserfahrungen machst desto besser. Du lernst die wahre Seite vom Leben kennen. Du schaust mal ueber den Tellerrand. Lernst Menschen, Sitten, Ways of Life kennen und vor allem Dich selbst. Wenn du wieder kommst , bist du reifer , siehst klarer, und es kann den Leben positiv veraendern im Hinblick auf Alles :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?