Frage von fffistikkag, 189

Austausch Jahr nach Südkorea?

Halloo ~~ ! Ich möchte gerne ein Austausch jahr nach südkorea nach Seoul machen. Meine Mutter hat es mir erlaubt aber da ich erst 15 bin wollte ich paar sachen darüber wissen ..
Ab welcher Jahrgangsstufe kann man das über haupt machen ?
Oder was ist mit den Sprachkenntnissen muss ich koreanisch oder englisch können ?
Oder was ist mit den kosten ? Ich möchte es wirklich wissen. Es würde mich wenn ihr mir eine Antwort geben würdet >.< Ich höhre auch ziemlich gerne K-Pop einer meiner gründe warum ich dahin möchte ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von timea1304, 128

Also ich empfehle dir afs ich selbst bin erst 14(werde15) und gehr dieses jahr auf die Philippinen. Ich bin sehr zu friede. Mit afs unf nach Südkorea kannst du ab endr 9 anfang10. Bei afs nrauchst fu weder englisch nocj koreanisch zu können:)
Du wirst nur einen kleinen mini test machen (müssen alle machen is find ich auf Grundschul bis 5. Klasse niveau).
Den preis finde ich in Ordnung es ist sehr viel im preis enthalten :)
Ich empfehle dir ein Stipendium zu beantragen wenn dir der preis zu virl is:)

Bei weiteren fragen oder wenn ich dir infos schicken soll oder wenn du mit weiteren reden möchtest dir sich bei afs angemeldet haben und nach Südkorea wollen(und du insta hast) schreib mich einfach unter @germananimes an:)

Kommentar von timea1304 ,

achso bei afs is die frist noch nich rum wenn du dich jz anmeldest kannst du im winter losfliegen:)

Antwort
von Sulka27158, 123

Also als ich 2013 einen Auslandsaufenthalt gemacht habe wollte ich auch zuerst nach Asien. Aber ich habe eig nur/hauptsächlich Sachen nach China und Japan gefunden. Ich würde mich bei verschiedenen Organisationen informieren. Z.B: AFS, AIfS, EF ,.....
Denn jede Organisation hat auch wieder andere Voraussetzungen

Kommentar von Sulka27158 ,

Ich bin übrigens mit anfang 16 ins Ausland. Weiß aber nicht was das mindestalter ist

Antwort
von LilliSpain, 98

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfe.

Also das mit Seoul kannst du mal knicken, da du dir den Ort nicht aussuchen kannst. Südkorea wird nur von YFU angeboten, und dort habe ich nichts von einer Städtewahl gelesen. Sprich du landest dann genau dort wo dich eine Gastfamilie will, und das kann eben in ganz Südkorea sein.

Ev. hast du die Möglichkeit dir eine  Privatschule auszusuchen, aber das wird dann verdammt teuer.

Soweit ich weiß, kannst du das ab 15 machen, bis maximal 18. Nur ist die Bewerbungsfrist für einen Austausch im nächsten Schuljahr schon abgelaufen, sprich du kannst sowiso erst 2017 gehen.

Du musst kein Wort koreanisch können, aber solltest vor Abreise schon ein paar Basics beherrschen. Sprich einen koreanisch Kurs belegen oder dir Bücher kaufen und  zuhause üben. Wäre sowiso nicht schlecht, da du dir die Bücher dann auch mitnehmen kannst, um dort zu lernen.

Programmfixkosten bei YFU waren dieses Jahr 9000 Euro. Dazu kommen dann ca. 2500 Euro Taschengeld und 2000 Euro sonstige Kosten. Sprich du musst mit ca. 14.000 Euro rechnen. Der Preis kann sich für die Ausreise 2017 aber noch etwas erhöhen.

Du solltest dir aber überlegen ob du auch nach Südkorea willst, wenn du in der Pampa landest, oder sagen wir mal keiner Stadt. Seoul ist toll, aber ob du dort hinkommst ist die Frage. Und auch nur wegen Kpop hingehen ist keine gute Idee. Ich höre von vielen die denken dort dreht sich alles um Kpop, und dann interessiert sich bei denen fast niemand für Kpop da es noch so viele andere Musikrichtungen gibt.

Was ist, wenn du wirklich in einem kleinen Ort landest, und Kpop dort nicht so angesagt ist? Würdest du es trotzdem machen wollen? Weil du eben Land und Leute kennenlernen willst, und die Sprache verbessern möchtest? Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber ein ATJ ist kein zuckerschlecken, es ist auch mit viel harter Arbeit verbunden. Man sollte sich da wirklich sicher sein, dass man das will.

Kommentar von fffistikkag ,

Ja ich möchte sehr gerne dahin und nicht nur wegen K-Pop ich will wissen wie die Menschen dort leben und deren kultur kennenlernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community