Frage von cvsaxo, 42

Austausch in usa, oder wo anders ...?

ich möchte bald gerne einen austausch machen in usa.. ich wollte fragen ob ihr gute agenturen kennt? ich kenne welche vom Namen her, habe aber keine Erfahrung damit. ich habe mich schon mehr mals beschäftigt mit dem austausch, bin jedoch nicht sehr weit gekommen.. könnt ihr mir helfen? ich suche eine agentur, die natürlich nett ist und bei problemen hilft.. Ich wünsche mir auch die Stadt selber aussuchen zu können..

Würdet ihr was anderes ausser CHINA empfehlen??

Vielen Dank.. :)

Antwort
von LilliSpain, 10

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Gute Orgas sind YFU, AFS, AIFS, Xplore und iSt, von denen hört und liest man sehr viel gutes. Schau dir die mal genau an, und lies dir durch was sie alles anbieten. Dann solltest du dich bei 2-3 Orgas bewerben, da dich nicht jede annehmen wird.

Rechne da mal mit Programmfixkosten von etwa 9000 Euro. Dazu kommen dann noch 2500 Euro Taschengeld und 2000 Euro sonstige Kosten. Sprich du  musst da mit ca. 14.000 Euro rechnen.

Wenn du Regionenwahl nimmst, kommen nochmal 1000 Euro hinzu, bei Staatenwahl wohl 1500-2000 und wenn du wie oben geschrieben hast, eine Stadt wählen willst, kannst du wohl mit ein paar Tausendern mehr rechnen.

Bzw. wird das von vielen Orgas wohl nur im Privatschoolprogramm angeboten und da hast du mal Programmfixkosten von mindestens 15.000 Euro, sprich da zahlst du dann mal locker 20.000 Euro. Hast du so viel Geld?

Ansonsten nimm das normale Programm und lass dich überraschen wo du landest, ist meist am besten.

Und wie unten geschrieben, kannst du die Gastfamilie natürlich nicht so oft ablehen wie du willst. Steht meist im Vertrag dass man einen guten Grund haben muss, bzw.  maximal einmal drin ist. Wer es öfter macht, fliegt raus, bzw. bekommt eh keine Gastfamilie mehr, da es sowiso schon so wenige gibt, und man dann wieder ganz hinten eingereiht wird.

Es gibt viele tolle Länder, es kommt eben darauf an was du willst.

Antwort
von Leha304, 26
AIFS

Von AIFS hab ich schon viel gutes gehört. Man kann sich dort auch erstmal zur Info kostenlose Broschüren und sowas zusenden lassen, wo sie dann erklären wie das alles funktioniert. Auch glaube ich, dass man dort recht günstig wegkommt. LG

Kommentar von cvsaxo ,

danke 

Kommentar von Leha304 ,

Die Stadt kommt dann natürlich auf die Familien an. Denn die Familien können dich "aussuchen" bzw eben anschreiben. Aber du kannst dann natürlich auch solange ablehnen bis die richtige Stadt dabei ist.

Kommentar von LilliSpain ,

Bei einem Austausch schreibt dich keine Familie an, da wirst du wirklich ausgesucht. Du kannst zwar ablehnen, nur wirst du dann ev. aus dem Programm genommen, oder du kommst ganz nach hinten, und es kann sein, dass du keine Gastfamilie mehr bekommst.

Wenn man öfter ohne wirklichen Grund ablehnt, und die Stadt ist gar kein Grund eine Familie abzulehnen, wird man sicher aus dem Programm genommen.

Das öfter ablehnen geht bei Aupairs, aber nicht bei einem Austausch. Da hat die Gastfamilie das sagen, und man kann nur ablehnen, wenn man einen wirklich guten Grund hat.

Und AIFS ist auch eine von den eher teuren Orgas, also kommt man damit sicher nicht günstig weg. Aber es ist eine gute Orga.

Kommentar von Leha304 ,

Also so hatten sie es mir erzählt, als ich mich bei ihnen informiert habe... naja egal ist trotzdem eine super Organisation

Antwort
von zoehaisch, 9
AIFS

Ich war mit AIFS in Australien und bin erst vor paar Tagen wiedergekommen :). Die Organisation war sehr freundlich und kompetent. Als ich Probleme hatte , war jemand da an den ich mich wenden konnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community