Frage von Samsungfreak1, 62

Außversehen einen Brand?

Hallo, und zwar hab ich eine Frage wie sieht das aus wenn man in einem Holzhaus steht und außversehen ausrutscht und das Feuerzeug betätigt und das Haus brennt ist das Brandstiftung?

Antwort
von Cherryyyyyy, 36

Hi,

so wie du das schilderst, glaube ich nicht, dass das als Brandstiftung gesehen werden kann. Brandstiftung bedeutet, dass man ABSICHTLICH einen Brand legt um etwas zu zerstören.

Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass bei diesem Szenario irgendetwas anfangen könnte zu brennen. Wenn du ausrutscht, wirst du das Feuerzeug wohl eher los lassen und nicht gedrückt halten. Ohne Flamme kein Brand..?

Ich hoffe du hast nicht vor was abzufackeln und dir hier jetzt schon ne gute Ausrede zu suchen...?

Antwort
von hauseltr, 33

Dann müßte daneben schon ein offener Behälter mit einer brennbaren Flüssigkeit stehen, dann wäre das theoretisch möglich, aber unwahrscheinlich. Den während des Falls wirst du das Feuerzeug automatisch nicht mehr drücken. Das ist ein ganz einfacher Reflex.

Antwort
von BiggerMama, 21

Bist Du Pyromane und willst wissen, ob Du Dein Hobby als Unfall verkaufen kannst?

Wieso sollte jemand in einem Schuppen überhaupt ein Feuerzeug in der Hand haben? Für Licht gibt 's doch Taschenlampen.

Ausrutschen kann man schon mal aus Versehen, aber dabei ein Feuerzeug betätigen und auch noch den Daumen so halten, dass das Feuerzeug an bleibt, klingt mir sehr unwahrscheinlich bis unmöglich.

Antwort
von vogerlsalat, 46

Was du dir da ausgedacht hast geht ja gar nicht.

Kommentar von Samsungfreak1 ,

Nein nein das ist wirklich mal passiert ich war klein bin gestolpert und das Feuerzeug lag da und dran ausgerutscht weil ich mich dran festhalten wollte

Kommentar von vogerlsalat ,

Aber auch ein Holzhaus brennt so rasch nicht ab.

Antwort
von Deepdiver, 38

Das geht gar nicht.

Antwort
von tiergartennbg, 32

Das ist eine fahrlässige Brandstiftung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten