Frage von AnnaAnimals, 108

Ausstellung für unseren Hund?

Hi, wir haben einen Collie

Da unser Hund viele Komplimente für sein Aussehen bekommt, hätten wir Interesse mit ihm auf eine Ausstellung zu gehen.. Der Hund hat zwar Papiere aber keinen Stammbaum (Hab gehört es soll wichtig sein) ist es dennoch möglich ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 65

Hallo,

wie kann der Hund "Papiere" haben, wenn er keinen Stammbaum hat?

Dieser Stammbaum sind die sogenannten "Papiere", der Abstammungsnachweis eben.

Wenn du unter "Papiere" den EU-Pass verstehst, dann nutzt der dir für eine "richtige" Ausstellung nicht viel.

Es gibt allerdings Ausstellungen und Ausstellungen. Die einen, die z.B. vom VDH veranstaltet werden, haben wirklich einen Wert, wenn man solche Ausstellungen als Hobby betreiben möchte oder wenn man züchten will.

Dazu aber braucht man dann besagten Abstammungsnachweis vom VDH/FCI.

Dann gibt es noch jede Menge Feld-, Wald- und Wiesenausstellungen, auch z.B. für Mischlinge, an denen jeder teilnehmen kann. Das kann Spaß machen, man gewinnt auch vllt. einen Pokal - aber im Grunde ist das "just for fun". Machen kannst du mit diesen Bewertungen nichts! Es ist noch nicht einmal gesagt, ob die Richter auf solchen Ausstellungen irgendwelche Ahnung von den jeweiligen "Rassen" haben - wahrscheinlich nicht, denn es gibt keine Richter für Mischlinge.

Aber, wenn es dir einfach mal Spaß macht, daran mit deinem Hund teilzunehmen, dann mach es doch einfach. Außer einigen Euro Startgeld und Fahrtkosten kommt da nichts auf dich zu - und neue Erfahrungen können sehr spannend sein.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 61

Wozu willst du den Ausstellen? Gibt ja eigendlich nur einen Grund.

Papiere sind sogar sehr wichtig.

Kommentar von dsupper ,

Nein, es gibt noch lange nicht nur "einen Grund"!

Meinst du, die vielen tausend Besucher einer Ausstellung wollen alle züchten? Im Leben nicht. Viele wollen einfach auch nur bestätigt haben, wie schön und rassetypisch ihr Hund ist - für manche ist das auch echt ein Hobby, solche Ausstellungen zu besuchen. Man trifft Gleichgesinnte, kann fachsimpeln, hat Spaß (der Hund leider meistens nicht wirklich), es ist spannend, man freut sich, wenn der Hund Erfolg hat und und und.

Kommentar von spikecoco ,

Einmal wurde ich überredet mit auf eine große Ausstellung in Berlin mitzugehen. Einfach nur grauenhaft, da frage ich mich wie man auf die Idee kommt, seinen Hund hinzuschleppen.

Kommentar von dsupper ,

Vielleicht lag das daran, dass du es nur einmal gemacht hast? Dazu vllt. noch in einer Halle?

Meinen Hunden machen z.B. die Windhundrennen auch viel mehr Spaß - aber für die Zucht müssen eben auch Ausstellungen sein.

Auch dafür muss man intensiv mit dem Hund trainieren: den Stand, den Gang, das Laufen etc. Der Hund muss, gerade bei einer Ausstellung während der Präsentation, intensiven Kontakt zum Besitzer halten - es ist tatsächlich schon fast eine Kunst, Hund und Besitzer im totalen "Gleichklang und Einklang" zu präsentieren.

Da Hunde es sehr lieben, wenn ihr Besitzer sich intensiv mit ihnen beschäftigt, sie auch Kopfarbeit lieben - und viel Lob - ist das Ausstellungstraining - das, wie alle anderen erlernten Dinge, ständig wiederholt werden muss - eine prima Möglichkeit, ihm dies zu bieten.

Letzten Endes ist es doch völlig egal, wie man sich und den Hund beschäftigt - ob mit Clickertraining, Dog-Dancing, Man-Trailing, Futtersuche und und und. Hauptsache ist doch, DASS man sich gemeinsam beschäftigt und nicht nur 30 Minuten ereignislos den Hund an der Leine über die Bürgersteige führt.

Und das Ergebnis des gemeinsamen Trainings stellt man dann eben auf der Ausstellung vor - und eine gute Platzierung erfreut dann Mensch und Hund (weil der die Freude seines Menschen natürlich ja merkt und auch gelobt und belohnt wird).

Antwort
von wotan0000, 40

Papiere aber keinen Stammbaum?

Das musst Du mal erklären.

Mein Hund hat einen Pass (Impfpass/EU Ausweis) und seine Abstammungspapiere (Ahnentafel/Stammbaum).

Die anderen Papiere sind nur noch Kaufvertrag und ein Ordner mit Tierarztrechnungen. ;-)

Antwort
von MiraAnui, 32

Nur gutes Aussehen ist nicht alles. Da gehört auch einiges an Training dazu.

Es gibt mittlerweile sogar Ausstellung für Mischlinge... 

Welche Papiere meinst du? 

Antwort
von Moeckchen, 64

Ja gibt es beim wdrv

Antwort
von Loeffelqualle, 56

Ja sollte schon möglich sein. aber es wird schwierig. auf kleineren ausstellungen vllt aber nicht auf internationalen. blöde frage aber dürfte ich ihn mal sehen? jetzt bin ich neugierig :3

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten