Frage von luz99, 59

Aussprache callar?

Bei dem Lied te Creo von Violetta wird das Verb callar irgendwie wie caschar ausgesprochen aber eigentlich wird es ja wie cayar ausgesprochen.oder zB in einem anderen Lied wird fallar auch wie faschar gesprochen.Meine Frage ist jetzt in welchen Teilen Spaniens oder von Argentinien wird das so ausgesprochen oder kann man beides sagen?

Antwort
von mambero, 42

Violetta ist Argentinierin und im Rioplatense-Dialekt (Hauptsächlich Provinz Buenos Aires und weitere Provinzen entlang des Río-de-la-Plata-Flusses, aber auch Uruguay) wird nicht am Wortende stehendes ll und y wie ein deutsches sch ausgesprochen.

Yo ya llegúe a Sevilla = scho scha schegué a Sevischa.

Es gibt auch ein paar Teile Argentiniens, wo das nicht so ist. Dennoch ist dies eines der typischsten Merkmale von argentinischem Spanisch.

Die Aussprache von ll wird regional in Spanien und Lateinamerika verschieden ausgesprochen und geht von j (schulmäßig bis blutleer) über lj (korrekt bis überkorrekt) bishin zu dsch (weitverbreitet) oder alle Facetten zwischendrin. Nur in weiten Teilen Argentiniens und in Uruguay wird es wie ein sch gesprochen.

Antwort
von illerchillerYT, 34

Die porteños reden so "eingebildet". Ansonsten in ARG eher nicht. Auf jeden Fall nicht im Nordosten. Dort sagt man dscho (weiches d) und in Buenos Aires sagt man scho (klingt merkwürdig ich weiß)

Kommentar von mambero ,

@illerchillerYT: Ich glaube im ganzen Westen ebensowenig, also die Anden runter.

@luz99 "Porteños" nennt man die Bewohner von Buenos Aires. Die sind alle etwas besseres und reden ihrer Meinung keinen Dialekt, sondern eben Casteschano ;-)

Kommentar von illerchillerYT ,

XD casteschano😂 ich meinte mit 'eher nicht' dass ich mir in West/Süd ARG nicht sicher bin. danke für die Bestätigung😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community