Frage von Barca219, 50

Aussetzung der Vollziehung gewonnen und verloren?

Wenn ich z.B 01.02.16 ein Steuerbescheid erhalte vom Finanzamt und ich bin damit nicht einverstanden und ich klage und reiche gleichzeitig den Antrag auf Aussetzung der Vollziehung. Am 01.08.17 bekomme ich den Bescheid das meine Klage erfolglos war. Am 02.08.17 ist die Steuerschuld fällig und nun die Frage, muss ich für den Zeitraum 01.02.16 bis 01.08.17 Zinsen zahlen, weil der Steuerpflichtige verloren hat? Und hätte ich gewonnen müsste mir das Finanzamt Zinsen zahlen?

Antwort
von sylvie82, 41

genau so ist es. 5 % pro vollendeten monat. FA müsste keine zinsen zahlen, da du ja nichts gezahlt hast


Kommentar von Barca219 ,

0,5 % Oder ?
Und hätte ich gezahlt und nicht den Antrag auf Aussetzung der Vollziehung gestellt, müsste mir das Finanzamt Zinsen dann zahlen für den oben genannten Zeitraum?
Ich frage nur um zuprüfen, ob ich das richtig verstanden habe:)

Kommentar von sylvie82 ,

ja 0,5. hättest du bezahlt und keine AdV gestellt, würde das FA dir das geld verzinst zurück erstatten. (§233a AO)

Kommentar von Barca219 ,

Danke sie kennen sich gut aus :)

Kommentar von sylvie82 ,

gerngeschehen

Kommentar von vitus64 ,

Du musst 0,5 % Zinsen pro Monat zahlen.

Und das FA hätte dir keine Zinsen zahlen müssen, wenn du keinen Antrag auf Aussetzung gestellt hättest. Schon deshalb, weil du den Prozess verloren hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten