Frage von LENord, 35

Außerordentliche Kündigung Wohngebäudeversicherung?

Hallo, kann ich meine Vericherung außerordentlich kündigen?

Wir haben eine Verbundene Wohngebäudeversicherung die noch bis 2018 läuft. Die Beitragsrechnug wurde um ca. 25% erhöht, haben mit der Versicherung gesprochen die Gründe dafür sind folgende:

  1. der gleitende Neuwertfaktor und der damit verbundene Baupreisindex seitens des Bundesamtes wurd erhöht. Dies spiegelt die Teuerungsrate der Baupreise wieder.

2.Tariferhöhung welche auf Grund des Gutachtens des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft der XXXXXXX auferlegt wurde.Diese spiegelt die Erhöhung der Schadenszahlungen im letzten Jahr wieder.

3.verringert sich der Neubaurabatt jedes Jahr um 5% Punkte, so das nach 8 Jahren der Normaltarif erreicht ist.

Reichen die Punkte für eine außerordentliche Kündigung?

Vielen Dank

Antwort
von kevin1905, 12

Punkt 2 ist eine Beitragserhöhung ohne gleichzeitige Anpassung der Leistung und ist damit ein Sonderkündigungsgrund nach § 40 Abs. 1 VVG.

Das Problem was du haben wirst ist es eine günstigere Versicherung für das Neugeschäft zu finden.

VGV und HRV-Tarife kennen preislich seit einigen Jahren nur eine Richtung, streng monoton steigend.

Versicherungsmakler hilft.

Antwort
von NamenSindSchwer, 22

Punkt 2 ermöglicht eine Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung.

Punkt 1 nicht und Punkt 3 vermutlich nicht, bin mir nicht ganz sicher. Aber ein Punkt reicht ja.

(Vorher erkundigen obs woanders wirklich günstiger ist, bei mindestens gleichen Leistungen)

Antwort
von MKausK, 27

Normalerweise kann bei Änderung gekündigt werden nur hol dir vorher ein anderes verbindliches Angebot...

Antwort
von kim294, 20

Aufgrund von Punkt 2 (Tariferhöhung) habt ihr ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Antwort
von Registratorr, 28

bei ner prämienerhöhung kannst du immer kündigen.. steht aber auch vermutlich im brief der versicherung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community