Frage von Matrjoshka, 25

Außerhalb Deutschlands studieren?

Hey Leute,

hab folgende Frage - was muss man erbringen, um außerhalb Deutschlands zu studieren?

Ich bin 23, hab schon das Abi und die Ausbildung hinter sich, und träume davon, auszuziehen :) Es kling zwar extremas kindisch, aber dass liegt bei mir einerseits daran, dass ich schon mit 9 hierher nach Deutschland zog und somit schon meine Mutterland und Deutschland kenne :) So habe ich das Gefühl, ein neues Land und deren Sprache zu kennenlernen zu müssen, da es mir hier etwas langweilig geworden ist ;) Ich habe nichts gegen Deutschland, ich mag die Menschen, die Kultur, die Sprache, aber ich will was neues erleben. Andererseits, ich eohne noch bei den Eltern, habe aber eine sehr sehr schlechte Beziehung zu denen (habe aber das bei anderen Fragen schon geschrieben) und habe auch hier das Gefühl, dass ich denen nur entkommen kann, wenn ich sehr sehr weit wegziehe, damit sie mich endlich in Ruhe lassen :) Ich habe keine Probleme mit Sprachen (spreche insgesamt problemlos 4), bin auch sehr anpassungsfähig.

Kennt ihr da Tipps? Ist jemand von euch schon selbst Mal ausgezogen? LG

Antwort
von susicute, 15

Hi,

grundsätzlich ist es natürlich möglich sein gesamtes Studium im Ausland zu machen. Allerdings ist es quasi unmöglich hier konkrete Tipps zugeben, denn das Ausland ist groß. Finanziell meist etwas einfacher zu realisieren, sind Auslandsjahre während des Studiums an einer deutschen Universität.

Ein erster Anlaufpunkt für gesammelte Informationen ist die Seite des DAAD: https://www.daad.de/de/

Ansonsten würde ich sagen, überlege dir wo du studieren willst und dann informiere dich gezielt über die Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Hochschule bzw. im jeweiligen Studiengang für internationale Studierende. Die notwendigen Infos findest du immer auf der Homepage der jeweiligen Uni!

In vielen Ländern stellen hohe Studiengebühren ein Hindernis dar, dass es zu überwinden gilt. Aber auch hierzu findest du genug Infos online. Neben deinen Eltern sind Stipendien, Darlehen und unterer Umständen auch Bafög Finanzierungsoptionen.

Viel Spaß!

Lg Susan

Kommentar von gueguense ,

Grundsätzlich gebe ich meiner Vorrednerin vollkommen Recht.

Ein paar Ergänzungen, abgesehen vom bereits genannten finanziellen Aspekt (wobei es natürlich schon mal sehr stark auf das Zielland ankommt):

Unter den Zulassungsvoraussetzungen würde erschwerend noch
die Anerkennung der benötigten Zeugnisse im Zielland (Abitur etc.) hinzukommen. Dazu werden in der Regel Apostillen oder sonstige Arten der Beglaubigung und Übersetzungen benötigt. Siehe dazu die Info vom Auswärtigen Amt Stichwort Beglaubigung / Apostille. Innerhalb der EU und insbesondere für Österreich dürften die Hürden vergleichsweise noch deutlich leichter zu nehmen sein als sonstwo auf der Welt. Je nachdem was du überhaupt studieren und wo du dich spezialisieren möchtest, bieten sich für sehr spezielle Studienrichtungen vielleicht auch nur manche Länder an.

Unterm Strich kann es sehr vorteilhaft sein, ein Studium in Deutschland (auch hier gibt es ja bereits viel zu entdecken! - wie wäre es ausserdem mit einem Studientplatz nahe zu einem Nachbarland) mit einem Auslandssemester/-jahr zu verbinden. Hierzu ist der bereits genannte DAAD eine gute erste Anlaufstelle. Es würde sich lohnen, auch gezielt nach Partner-Universitäten einer entsprechenden deutschen Uni Ausschau zu halten: meines Wissens direkt beim DAAD möglich, ansonsten natürlich direkt bei der deutschen Uni. Die Partnerschaften gelten oft speziell für einen bestimmten Studiengang oder zumindest eine grobe Fachrichtung. Innerhalb von Europa ist ausserdem Erasmus ein sehr beliebtes
Programm für Auslandssemester.

Bei der weiteren Suche und Findung viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten