Frage von Jayjaylovestory, 131

Außergewöhnliches Pferdefutter?

Hallo Leute :) Was kann man einem Pferd alles Füttern? Meine Stute bekommt hin und wieder Äpfel, Bananen, Karotten, Brot, Semmel und anderes Gebäck. (Natürlich auch Heu und Kraftfutter) Aber ich würde gerne mal etwas anderes versuchen, wie z.b. Rote Rüben und Rettich, was eben nicht so alltäglich ist, nur um mal zu sehen, wie sie auf so etwas reagiert. Habt ihr sonnst noch Ideen? (Will es nur als ''Geschmackssinn'' probieren ihr ein kleines Stück von etwas zu geben, keinesfalls wird es zur Gewohnheit)

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 49

das sogeannte gebäck ist lediglich eine prima entsorgung für bäckereiabfälle.

hin und wieder ist in sowas auch ein erheblicher anteil des für pferde tödlich giftigen buchweizens drin.

pferde bekommen bei regelmässiger gebädkfütterung (2x in der woche ist schon schädlich) auf die dauer erhebliche stoffwechselstörungen. diese äussern sich zum beispiel in "alkoholgeruch" des atems, vermehrtem schwitzen (sogar im schritt fangen die pferde schon zu schwitzen an) und teils eklatantem konditionsverlust. auch ecs, ems und rehe sind möglich.

ich bin ja gegen tierversuche...

wenn dein pferd zu einer robustpferderasse gehört, kannst du mal ein stückchen meeresfisch ROH anbieten oder auch mal eine scheibe rohwurst (salami) oder schinken. es gibt genug pferde, die beim grasen tote mäuse und regenwürmer, schnecken, etc. mitfressen.

hin und wieder 100ml multivitaminsaft (1x im monat) wären möglich, eine halbe walnuss oder - falls dein pferd keine turniere geht - auch mal eine geröstete kakaobohne oder ein kleines stück bitterschokolade (ohne milch drin)

etwas pfirsich, wildkirschen, eine zwetschge (keine plaumen!!!), ein paar erdbeerblätter, himbeerblätter...

Antwort
von sukueh, 84

Manche Pferde fressen ganz gerne Rote Beete. 

Allerdings finde ich deine Beweggründe "mal sehen, wie sie auf sowas reagiert" nicht wirklich nachvollziehbar. 

Diese ganze Leckerlie- und sonstige Fütterei (was verstehst du bitte unter "sonstigem Gebäck"?) haben eigentlich in der gesunden Ernährung von Pferden nichts verloren und fördern meiner Meinung nach nur die ganzen Zivilisationskrankheiten, unter denen die Pferde heutzutage so oft leiden. 

Ich behaupte mal, als man früher nicht ständig versucht hat, dem Pferd durch Futter etwas "gutes" zu tun (außer, das Pferd hat tatsächlich irgendeinen Mangel, den man durch entsprechendes Futter beheben kann), die Pferde weit gesünder waren, als durch dieses ständige Fütter ungeeigneter Nahrungsmittel.

Das kann man doch bei sich selber feststellen: Gesunde Nahrungsmittel erhalten einen gesund und fit, falsches Essen mag vielleicht schmecken, schadet auf Dauer aber. 

Kommentar von Jayjaylovestory ,

Will ihre Geschmackssinne testen und wissen was ihr sonnst so schmeckt ;) Sonstiges Gebäck ist irgend ein Weckerl, sowas liebt sie :) du kannst deine Tiere so ernähren wie du es für richtig hällst und ich mache es wie ich es für richtig halte ;) 

Kommentar von ponyfliege ,

der letzte satz im kommentar ist einfach nur übrig. der smilie macht ihn nicht besser. im gegenteil.

ICH bin GEGEN tierversuche!!!

Kommentar von sukueh ,

Wär ja schön, wenn alles was schmeckt auch gesund für den Esser wäre. Frag beispielsweise mal ein Hufrehepferd oder ein Pferd, das eine Kolik hat, weil es Grasabschnitte gefressen hat. Dem hats vorher bestimmt auch geschmeckt. 

ICH bin GEGEN Tierversuche.

Antwort
von beglo1705, 82

Aus deiner Auflistung solltest du viele Äpfel, Brot, Semmeln und Gebäck unbedingt streichen. Das verursacht unter Umständen Koliken oder kann Auslöser von Hufrehe werden, wenn derartig viel Kohlehydrate und Backtriebmittel in´s Pferd gestopft werden.

Ab und an als Belohnung:

  •  getrocknete Hagebutten
  • rote Beete
  • Gurke
  • Stangensellerie
  • Löwenzahn auch getrocknet
  • mal ein Stück Wassermelone
  • Obstgehölze, Haselnusssträucher und Fichten (wenn unbehandelt
  • Fenchel

Aber bitte in Maßen.

Kommentar von Urlewas ,

Allerdings Vorsicht auch mit rote Beete - vertragen viele Pferde auch nicht. Auch Mit Löwenzahn bitte nicht übertreiben - alles mit Maß.

Kommentar von beglo1705 ,

Steht unten drunter.

Kommentar von Jayjaylovestory ,

danke für deine antwort :) werde ich aber nicht streichen da sie es ja eh nicht täglich bekommt, nur wenn wir mal viel gemacht haben ( 2 x in der woche) sie hat eine sehr gute verdauung, hatte auch noch nie durchfall :)

Kommentar von ponyfliege ,

meiner hatte bis zu seiner vergiftungsrehe auch NIE irgendwelche probleme. eine vergiftung durch ungeeignetes FUTTER übrigens, welches ihm fremde leute gegeben haben. leider haben die folgen seine mögliche lebenszeit halbiert. ;-(

Kommentar von Punkgirl512 ,

Das finde ich ja dann mal krass. In Brot ist Mehl drin, das allein kann schon Hufrehe verursachen. Du fütterst dein Pferd also gerade bewusst in eine Hufrehe hinein. Alternativ auch in eine Kolik, weil ein Pferdemagen Brot nicht anständig verdauen kann, der hat gar nicht die Enzyme für das Mehl und den Rest. Du fütterst das Pferd also nicht nur bewusst in Hufrehe rein, sondern auch noch bewusst so, dass es Bauchschmerzen bekommt. DAS ist tierschutzwidrig. Lass bitte das Brot weg, Brot gehört nicht ins Pferd!

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 70

Möchtest Du dein Pferd zum Hausschwein umerziehen...? ;-)

Nein, Spaß, aber ein Pferd braucht nicht viel Abwechslung auf dem Speiseplan. Gutes Heu ist das allerbeste - und im Normalfall Weide.

Wenn das Pferd viel arbeitet ( geritten wird oder Kutsche zieht...) entsprechend Hafer ( es sei denn, es ist ein Araber) oder Kraftfutter.

Eventuell etwas(!) Äpfel ( schlecht für die Zähne) oder Karotten( vertragen auch nicht alle) Mit großer Auswahl überforderst Du die Verdauung eines Pferdes eher, als dass Du ihm  etwas Gutes tust.

Kommentar von Jayjaylovestory ,

Da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, das tut mir leid. ich meinte es nur mal so ein kleines stück nur um zu wissen wie ihr geschmack so ist, das würde sie sonnst nicht bekommen :)

Antwort
von Boxerfrau, 47

Ein Pferd braucht kein Außergewöhnliches Futter und Brot und Brötchen schon drei mal nicht. Mal ein Stückchen Apfel, Birne oder Banane reichen völlig aus und sollten wirklich nur ab und zu gegeben werden. Auch kann man Hagebutten, Ingwer, Karotten, Salatgurke oder Rote Beete geben. Ansonsten angewelkte Brennessel, verschiedene Sträucher zum Knabbern. Ansonsten Heu, Hafer und Mineralfutter. Pferde sind Steppentiere und es ist absolut ungesund sie mit Zucker voll zu stopfen, auch wenn wir Menschen es immer gut meinen und uns gerne die Aufmerksamkeit des Pferdes mit Leckerlis kaufen. Was eigentlich absolut gegen die Natur des Pferdes ist. Oder hast du schon mal ein Pferd gesehen, das den anderen Futter vorbei bringt

Antwort
von Nikita1839, 62

Mehr Heu, weniger Äpfel usw! Sowas ist für mal und nicht für oft. Es sei denn du willst eine Kolik am Hals haben. Du kannst ja mal Mash ausprobieren, aber auch nicht oft!
Vitamalz ist zB Gut für die verdauung (ab und zu)

Kommentar von Urlewas ,

Ich habe schon Pferde kennengelernt, die nach dem Verzehr von zu vielen Äpfeln durch die Fruchtsäure den ganzen Zahnschmelz unwiederbringlich kaput hatten.

Kommentar von Nikita1839 ,

Ich eben auch, sowie mein Pferd 3 Koliken im Jahr hatte weil andere immer Möhre und Apfel gegeben haben..

Kommentar von Jayjaylovestory ,

sie bekommt das ja eh nicht jeden tag xD nur 2 mal in der woche richte ich ihr eine kleine schüssel zusammen mit brot, kraftfutter karotten oder etwas anderes :) sie hat eine sehr gute verdauung, hatte noch nie durchfall und ist gesund ;)

Kommentar von ponyfliege ,

pferde haben so gesehen keinen zahnschmelz. pferdezähne sind ganz anders aufgebaut als menschenzähne.

Antwort
von Pferdekenner80, 12

Hey, also deine Idee mit roten Rüben oder Rettich ist garnicht mal so schlecht. Ich habe meinem Pferd mal mit Orangen überrascht, was jedoch nicht so gut an kam. Ich denke die waren ihm einfach zu sauer. Bei Himbeeren hatte ich da schon mehr Erfolg ;)

Du kannst ja mal auf meinem Pferdeblog über faliser Pferde vorbeischauen, da habe ich ein paar Ernährungstipps zusammengestellt.

https://faliserpferdewissen.wordpress.com/pferdefutter-faliser-pferde/

Antwort
von DCKLFMBL, 42

erstmal - Gebäck völlig weglassen, und auch alles andere nur in maßen füttern! (besonders Äpfel)

• Stangensellerie

• Gurke

• Rote Beete

• Fenchel

• Getrocknete Hagebutten

• Wassermelone

• Obsthölzer (Apfel, Haselnuss etc.)

• Löwenzahn (Getrocknet)

• Banane

• Rüben

• Birne

• Erdbeeren

• Johannisbeeren

• Mandarine

• Hafer (am Strauch)

aber bitte alles in Maßen! das ist ganz wichtig damit dein Pferd keine Kolik oder Rehe Bekommt! :-)


Kommentar von Jayjaylovestory ,

warum soll man gebäck weglassen? bekommen bei uns alle pferde oder ist das bei euch in deutschland so? aber danke für deine antwort, hast mir sehr geholfen :)

Kommentar von DCKLFMBL ,

hast du ein Pferd in der Natur schon mal Gebäck fressen sehen? Deswegen :-) es ist Ungesund und Bläht! also lass es lieber weg :-)

Antwort
von theaxx, 73

Selbstgemachte leckerlies

Kommentar von beglo1705 ,

Getreide und Backzutaten haben im Pferd gar nix verloren.

Kommentar von Jayjaylovestory ,

bin nicht so der fan von selbstgemachten leckerlies, bei der frage meinte ich eher obst und gemüse :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community