Aussehen nach dem Tod?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest deinen Opa vieleicht am besten so in Erinnerung behalten wie du ihn kanntest. Zum aussehen wäre zu sagen ,das er vermutlich gut angezogen ist und sowieso nur Hände und Gesicht zu sehen sind.Wenn er noch einmal feierlich aufgebahrt wird dann ist er auch geschminkt. Er wird dan aussehen als würde er schlafen. Er riecht dann auch nicht da er gekühlt ist. Auch irgendwelche anderen horrorgeschichten sind einfach unwahr.Eine Beerdigung mit offener Aufbahrung ist eine sehr würdevolle und feierliche Sache. Mann bekommt auf diese Weise noch einmal die Gelegenheit sich ganz persönlich zu verabschieden. Doch am besten denkst du an ihn wie er im leben so war. Du ehrst ihn indem du ihn nicht vergisst. Weil ich genau weiß wie das ist wünsche ich dir viel Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Kühlung wird die Verwesung verlangsamt, die Totenstarre verschwindet nach 24 Stunden, die "Leichenflecke" bleiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Totenstarre löst sich nach 24 - 48 Stunden und tritt nicht wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon krass. Ich frage mich auch manchmal, wie meine verstorbenen Verwandten wohl gerade aussehen. Dein Opa wird runtergekühlt und konserviert wohl aussehen, wie davor auch. Einpaar Leichenflecken und farblos, aber sonst normal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honeyxx
29.05.2016, 22:59

Das sind sehr komische Gedanken, die man eigentlich gar nicht zulassen will. Aber irgendwie will man es dann doch wissen. 

Der Tod gehört ja schließlich dazu..

Vielen Dank für deine Antwort

0

Er wird geschminkt und sieht normal aus... Mein Opa sah etwas gelblicher aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Wochen ist verdammt lang und Du wirst es nie wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?