Frage von xxjoeeeyxx, 322

Ausschlussgründe bei der polizeiärztlichen Untersuchung?

Hallo!

Ich habe in einem halben Jahr dein Einstellungstest bei der bayrischen Polizei. Ich bereite mich gut vor, habe aber noch einige Fragen zur polizeiärztlichen Untersuchung.

  1. Ich war 10 Jahre in kieferorthopädischer Behandlung. Diese ist im Sommer d. J. abgeschlossen.

  2. Ich habe früher Nägel gekaut und war deshalb für ungefähr neun Monate bei einer Psychologin, ich habe die Behandlung aber abgebrochen, da ich Schule gewechselt habe und es mir schließlich selbst abgewöhnt habe.

  3. Ich habe eine leichte Hausstaub-/ Heuallergie. Letztere ist mittlerweile fast verschwunden.

Sind das Ausschlussgründe?

Vielen Dank im Voraus!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo xxjoeeeyxx,

Schau mal bitte hier:
Polizei Kieferorthopädie

Antwort
von atzef, 299

Eher nicht.

Eher wäre miese Rechtschreibung ein KO-Kriterium. Aber Hut ab, da brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. Außer dem Tippfehlerchen bei "dein" (Einstellungstest) sehe ich gar keinen bei dir! Daumen hoch!

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 250

1. Nein

2. Wahrscheinlich

3. Eventuell

Meine Meinung und Einschätzung spielt aber keine so große Rolle. Es sind Diagnosen, die Handlungsspielräume lassen. Du kannst vorab den Medizinischen Dienst kontaktieren, dann sind aber evtl schlafende Hunde geweckt. Oder du lässt es drauf ankommen und wartest die PÄU ab.

Wenn es absolute Ausschlussgründe sind, muss man die in der Bewerbung angeben und dann wird man ggf. gar nicht erst zum EAV zugelassen.

Gruß S.

Antwort
von azeri61, 225

das was dir probleme bereiten kann ist der psychologe hast du da ein gutachten oder ähnliches was du der polizei vorlegen kannst die werden wissen wollen warum du da warst .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community