Frage von lene57, 36

Ausschließlich (!) an die, die sich auskennen: Was genau ist das schwierigste an der arabischen Sprache?

Hallo und ein frohes neues Jahr an alle.

Ich lerne seit einem Monat arabisch und beherrsche nun schon das arabische Alphabet, jetzt bin ich dabei, die Satzzeichen zu lernen. Ich frage mich, ob es etwas ganz bestimmtes gibt, das mir bevorsteht, das sehr schwierig zu lernen ist. Wie ist es mit der Grammatik? Die meisten sagen, die Aussprache ist höllisch schwer, aber ich bin der tiefen Überzeugung dass man das schafft.

Kann jemand berichten, der die Sprache auch gelernt hat oder idealerweise jemand, der Muttersprachler ist? Danke.

Antwort
von Hannibu, 24

Meine Cousines sind mit Deutsch und Arabisch aufgewachsen und sagen, dass die Aussprache wirklich am schlimmsten ist, denn die beiden Sprachen sind so verschiedenen, dass man sich ganz umgewöhnen muss. Mein Cousin spricht jetzt besser arabisch, quasi Akzentfrei (ich kanns nicht beurteilen, aber das sagen die anderen), dafür hört man es bei seinem Deutsch raus. Bei seiner Schwester ist es genau anders herum. Da beide mit ihrem Vater Deutsch und mit ihrer Mutter Arabisch sprechen und beide Sprachen in der Schule belegt haben, haben sie immer oft dazwischen wechseln müssen, was wahrscheinlich auch der Grund ist, weshalb man eine Sprache nicht ganz 'ablegen' kann.

Kommentar von lene57 ,

Da hast du wirklich Recht, die Aussprache ist schon eine große Hürde. Besonders deswegen, weil ich mich vorerst für syrisches Arabisch entschieden habe und kein anderer außer ein Syrer selbst (vielleicht noch ein paar wenige Libanesen und Palästinenser) mich verstehen wird, wenn ich sie denn irgendwann mal beherrsche. Das finde ich echt sehr schade, weil ich erst noch die ganzen verschiedenen Dialekte draufhaben muss, um mich mit allen Arabern gut verständigen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community