Frage von GeorgderGamer, 169

Ausschlag vom Gips - kann mir jemand helfen?

Also ich habe mir am Montag, dem 15.02.2016 den Handwurzelknochen gebrochen und hab einen Gips bekommen. Seit Wochen hat der Gips gejuckt, ich habe mir dann den Gips abgezogen und hab dann gesehen das ich einen Ausschlag hab. Nachdem ich den Gips angenommen habe hat es nicht mehr gejuckt. Hoffe es ist nichts schlimmes. MfG Georg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kirsche777, 134

der Arzt wird nicht begeistert sein, wenn du den Gips entfernt hast. Der "Ausschlag" sieht aus wie ein Schwitzekzem, ist normal, da wenig Luft an die Haut gekommen ist, und die Haut ja auch Schweiß absondert. Nach ein paar tagen sollte das wieder weg sein. Wie gesagt, es ist mein Eindruck, ich bin kein Arzt 

Kommentar von GeorgderGamer ,

Naja damit da etwas Luft reinkommt nehme ich ihn für ca. 3-5 Minuten ab.

Kommentar von kirsche777 ,

achso, ich dachte schon, du hättest ihn ganz entfernt, aber ich denke, wenn du die Hand nicht bewegst, kannst du ihn auch etwas länger weg lassen, damit die Pusteln sich zurück bilden können, ganz weg werden sie aber wohl erst gehen, wenn der Gips perdu`ist

Antwort
von larry2010, 112

das ist normal, ich persönlich hatte mal so einen ausschlag, nachdem ich längere zeit einen finger verbunden hatte.

der gips trocknet die haut aus und es kommt keine luft dran. ich empfehle eine feuchtigkeitsmaske und dann regelmässig mit einer feuchtigkeitscreme eincrmene, evtl. mehrmals tag. die haut kann sich dann auch schälen.

das sit dann unangenehm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten