Frage von ikeapflanze, 78

Ausschlag und (starkes) Jucken im Intimbereich?

Hallo,

ich (w/17) habe jetzt seit gut einer Woche (max. 10 Tage) ein relativ starkes Jucken im Intimbreich. Es folgte auch ein leichter Ausschlag. Zwischenzeitlich fühlt sich das Jucken auch wie ein kleines stechen an. Anfangs hatte ich auch starken, evt. leicht nach Hefe riechenden Ausfluss (weiß/gelblich). Sowas hatte ich vor "ein paar Jahren" schon mal, nur hab ich das Gefühl,dass es damals schneller weg und nicht so schlimm war. Da ging das auch von alleine weg.

Ich schloss auf einen Pilz/Hefepilz und holte mir erst etwas von Rossmann, was aber meiner Meinung nach nicht half und dann eine 3-Tage Therapie aus der Apotheke. Das waren drei Tabletten (halt über die drei Tage verteilt) zum einführen und eine Salbe zur äußeren Anwendung. Damit bin ich jetzt seit 2-3 Tagen durch. Ich hab auch das Gefühl,dass es besser geworden ist. Besonders der Ausfluss ist weniger geworden. Das Problem ist nur, dass der Ausschlag und das Jucken ist noch da sind. Auch das Stechen ist zwischendurch an manchen Stellen noch da (Allerdings bin ich rasiert und vermute, dass das auch die Stoppeln sein könnten). Ich glaube ich habe auch einen Fehler gemacht, indem ich Binden oder Slipeinlagen wegen dem Ausfluss getragen habe. Aber ich kann ja auch nicht alle 1-2 Stunden in der Schule die Unterhose wechseln xD War das schlecht bzw. könnte das Auswirkungen auf "die Erkrankung" gehabt haben?

Ich weiß jetzt nicht so recht was ich machen soll, warten oder Frauenarzt. Denn ich hab gelesen, das sowas auch häufig von selbst weggeht und vielleicht hab ich ja Glück. Anderer Seits macht mich das langsam verrückt, da es teils echt sehr unangenehm ist.

Generell werden alle vermutlich schreiben, dass ich zur Sicherheit lieber zum Frauenarzt gehen soll, da Ferndiagnosen auch sehr schwierig sind (erst recht ohne Bilder und sowas). Kann ich auch verstehen, ich tendiere auch zum FA. Nur gibt es da noch ein kleinen Problemchen, wenn man es denn so nennen kann.

Ich war da noch nie so wirklich. Nur mal wegen starker Regelblutung und damit verbundenen Bauchkrämpfen, mit denen ich aber halt einfach klar kommen muss (notfalls Bruscopan und dafür habe ich meine Regel auch nur 4 Tage). Also hatte ich noch keine Untersuchung. Ich habe nicht mal einen Frauenarzt und weiß auch nicht welche in der Umgebung gut sind und ob lieber Mann oder Frau haha. Außerdem ist mir das sehr sehr unangenehm/ peinlich. Ich stell mir die Situation auch einfach total unangenehm vor...dann erstmal mit einem Fremden da halt so drüber zureden und über die möglichen Auslöser etc. zu sprechen... keine Ahnung warum...

Hoffe jemand hat bis hier gelesen und kann mir einen Rat geben :)

LG Ikeapflanze

Antwort
von HelpfulMasked, 25

Ich schloss auf einen Pilz/Hefepilz und holte mir erst etwas von
Rossmann, was aber meiner Meinung nach nicht half und dann eine 3-Tage
Therapie aus der Apotheke.

Das habe ich auch mal gemacht - nun weiß ich das dies total doof war.

Wieso behandelt man sich selbst wenn man doch noch gar nicht weiß was man hat?

Letzendlich bin ich dann also doch zum Frauenarzt - da hätte ich - und du - gleich hingehen sollen.

und ob lieber Mann oder Frau

Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Viele sagen sie sind lieber bei einem Mann weil diese behutsamer sind - das kann ich mir schon vorstellen.

Ich selbst bin aber lieber bei einer Frau - kann aber auch keinen Vergleich ziehen weil ich noch nie bei einem Mann war.

Ich habe nicht mal einen Frauenarzt und weiß auch nicht welche in der Umgebung gut sind

Guck mal bei "Jameda" im Netz. Da werden Ärzte bewertet. Musst eben mal gucken welcher dich anspricht.

Und wenn er dir beim Termin dann doch nicht passt kannst du dich ja immer noch umentscheiden

Außerdem ist mir das sehr sehr unangenehm/ peinlich

Ja mir auch damals - wobei... eigentlich auch wieder nicht. Ich habs einfach angesprochen weil es nicht besser wurde und ganz ehrlich.

Was ist dir lieber?

Ewig leiden und damit leben ODER es einfach raushauen, dich untersuchen lassen und behandelt werden

Mir war letzteres lieber.

Was soll der Arzt schon machen? Dich auslachen? Sicher nicht. Zudem bist du nicht die einzige weibliche Person die mit derartigen Beschwerden aufkreuzt ;-)

Geh zum Arzt - schildere deine Symptome. Dann wird er wohl noch ein paar Gegenfragen stellen und dann sicherlich einen Abstrich machen. Der wird dann untersucht und dann hast du Klarheit.

Ganz ehrlich - du bist doch schon alt genug :-) Das schaffst du! ;-)

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Paulcxx, 29

Geh damit zum Hautarzt ich hatte das auch von alleine geht das nicht weg ich hatte das drei Jahre lang✌️

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community