Frage von mandya4, 70

Ausschlag nach Kosmetikbehandlung bzw. neuer Gesichtscreme?

Guten Tag,

am Donnerstag hatte ich eine Kosmetikbehandlung (meine erste). Die Kosmetikerin fragte mich nach meiner aktuellen Pflege und riet mir daraufhin von der Nachtcreme die ich bis dato verwendet habe ab (enthält Retinol, ich sei mit 24 zu jung dafür). Sie gab mir eine Probe einer anderen Creme mit, die die Talgbildung im Gesicht kontrollieren soll (T-Zone leicht ölig, was wohl die 2 Mitesser, wegen denen ich da war, verursachte). Da diese Creme aber sehr teuer ist, habe ich mich gestern in der Drogerie bezüglich einer anderen Creme beraten lassen. Da die Kosmetikerin mich unter anderem auf die geröteten Stellen um die Nase herum hinwies, suchte ich nach einer Creme gegen Rötungen und bin bei Nivea, für sensible Haut, gelandet. Die Verkäuferin empfiehl mir die Tag- und Nachtcreme zu kaufen. Habe Freitag vormittags die für Tag aufgetragen und gestern abends die für Nacht, davor, am Donnerstag abends noch die Probe der Kosmetikern, für die Talgbildung.

Heute wache ich nun mit kleinen, hautfarbenen Pusteln im ganzen Gesicht und Hals auf. Ist es eine Reaktion auf die zuletzt genutzte Creme (Nivea), oder die Probe der Kosmetikerin? Vielleicht nachträglich von der Kosmetikbehandlung selbst? Oder doch nur eine Reaktion auf das ganze Hin und Her?

Fakt ist, ich bin total unsicher, welche Pflege ich nun überhaupt verwenden soll... Die Kosmetikerin hat mich echt verwirrt und verunsichert. Soll ich mich um die Sache mit der Talgbildung kümmern, die geröteten Stellen um die Nase, oder einfach weitermachen wie bisher, wo mir einfach das Falten-Vorbeugen wichtig war und mir keine anderen "Problemzonen" bekannt waren?

Und was mache ich bezüglich des Ausschlages? Abwarten und erstmal gar nichts benutzen, keine Cremes, Make Up, Reinigung? Natürlich war es falsch von mir, auf einmal so viel zwischen Produkten zu wechseln, das sehe ich ein.

Einen Termin beim Hautarzt bekomme ich erst in Wochen...

Vielleicht hat jemand auch eine ähnliche Erfahrung gemacht? Wenn alles nichts nützt, werde ich nochmal zu der Kosmetikerin gehen müssen, wobei sie mir sehr unsympathisch war und ich dort lieber nicht nochmal hingehen möchte.

Vielen Dank!

Antwort
von Margita1881, 47

Kosmetikerinnen wollen in erster Linie ihre teuren Produkte verkaufen, auf diese Empfehlungen gebe ich deshalb wenig. 2 Mitesser kannst selbst nach einem Dampfbad ausdrücken.

Ist es eine Reaktion auf die zuletzt genutzte Creme (Nivea), oder die Probe der Kosmetikerin?

können wir nicht beurteilen

Oder doch nur eine Reaktion auf das ganze Hin und Her?

ja, so sehe ich es auch

Und was mache ich bezüglich des Ausschlages?

keinen der zuletzt benutzten Cremes (kein Make-up) verwenden; Haut beruhigen lassen. Ich würde eine Heilsalbe; Penatencreme auftragen.

Deine Haut scheint sehr empfindlich zu sein.

Ich würde Dir deshalb Naturkosmetik empfehlen; z.B. Lavera, Alterra, gibt es bei Rossmann.

http://www.lavera.de/

Kommentar von mandya4 ,

Vielen Dank für die Antwort. 

Den einen Mitesser hat nicht einmal die Kosmetikerin rausbekommen... Die Stelle sei wohl sehr ungünstig. Aber als sie schon anfing zu drücken und zu quetschen, habe ich es bereut dorthin gegangen zu sein. Erschien mir nicht sehr professionell. 

Kommentar von Margita1881 ,

Sehr gerne.

Um diese sogenannte Talgbildung (hat wohl die unsympathische Kosmetikerin gesagt?, zu der würde ich auch nicht mehr hingehen) würde ich mich bei 2 Mitessern nicht kümmern. Du kannst selbst feststellen, ob Deine Haut trocken, fettig oder Mischhaut ist.

Niveacremes sind an und für sich sehr gut.

Für wichtig halte ich z.B. Feuchtigkeitscreme.

Ich krieg jeden Mitesser so raus: ein 20 min. Gesichtsdampfbad machen, um die Haut aufzuweichen, in jede Hand ein Tempo und vorsichtig gegen den Mitesser drücken. Anschließend z.B. eine beruhigende Maske auftragen. Nach jeder Drückerei sieht die Haut etwas lädiert aus, deshalb am besten abends drücken, damit sich die Haut über Nacht beruhigen kann.

Ich hab sehr trockene Haut und stelle mir eine Creme selbst her, mit besten Zutaten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community