Frage von gutdannnicht, 33

Ausschlag nach Geburt?

Guten Abend zusammen! Ich habe ein großes Problem und hoffe das mir hier jemand helfen kann... Ich habe am 23.07 entbunden und direkt einen Tag später einen Aufschlag am ganzen Körper bekommen.. Das sieht aus wie Quaddeln.. Ich war auch schon beim Arzt und da wurde mir eine cordison haltige salbe verschrieben welche aber nicht wirkt.. Dann hab ich es mit bepanthen sensiderm probiert das hilft auch nicht wirklich.. Fenstil und so Sachen wirken auch nicht.. Habe zwar im Internet Sachen gefunden wo ich aber Baden müsste und das geht nicht da ich bei der Geburt einen Damm schnitt hatte.. Ich hoffe einer hat noch einen Tipp für mich.. Ich werde bald noch Wahnsinnig.. Danke schon mal im Voraus!

Antwort
von Realisti, 24

Auch mit Dammschnitt kann man baden. Ich habe sogar speziell in Kamille gebadet.

Du könntest dich aber auch mit dem Waschwasser auch großzügig waschen.

Ich würde die Ursachen suche einkreisen. Was machst du im Krankenhaus anders als zuhause?

  • Die Hormonumstellung? Könnte das eine Ursache sein?
  • Was ist mit dem Bettzeug? Reagierst du darauf?
  • Sind es Hitzepocken?
  • Was ist mit dem Krankenhaus-Essen? Verträgst du es?
  • Bekommst du neue Medikamente?
  • Was sagen die Ärzte oder die Hebamme dazu?


Kommentar von gutdannnicht ,

Der Arzt in Krankenhaus meinte es ist sowas wie ein Schwangerschaftsausschlag.. Das was er mir alles gegeben hat wirkt nicht und das mit dem Baden haben die im Krankenhaus gesagt.. Hebamme hab ich leider nicht..

Kommentar von Realisti ,

Ich würde versuchen noch eine Hebamme "für zuhause" zu bekommen. Das zahlt sogar die Krankenkasse nach der Geburt. Von meiner habe ich mit Abstand die besten Tips und Anregungen bzw.  Hilfe bekommen. Wäre schade, wenn dir das vorenthalten wird.

Kommentar von gutdannnicht ,

Das Problem ist wir haben hier kaum noch welche und die die wir haben sind alle voll und haben schon bis zu 30 Frauen.. Haben alles probiert noch eine zu bekommen aber leider nichts zu machen..

Kommentar von Realisti ,

Das ist nicht schön. Seid dem die Hebammen eine unrealistische Versicherungspräme für ihre Haftpflicht zahlen müssen, haben sich leider viele aus der Selbständigkeit zurückgezogen. :(

Kommentar von gutdannnicht ,

Leider...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community