Aussage bei Polizei als Beschuldigte ohne Eltern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest deine. Vater nitnehmen. Betrachte ihn als Unterstützung und nicht als Moralapostel. Er kann aufpassen, dass du nichts schädliches zu Protokoll gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DPDesigns
22.06.2016, 22:33

Naja aber wenn ich was gesagt habe dann habe ich das gesagt und er kann das auch nicht mehr rückgängig machen

0

Ohne einen Erziehungsberechtigten, müsste die Polizei einen Berater des Jugendamtes zuziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
23.06.2016, 11:06

Mal wieder ein Versuch von Dir  eine Frage zum Thema Polizei richtig zu beantworten.

Nur war der Versuch nicht erfolgreich, denn die Antwort ist nicht zutreffend

0

Hallo DPDesigns,

Dein Vater hat zwar gem. § 67 JGG (http://www.gesetze-im-internet.de/jgg/__67.html) das Recht bei der Vernehmung anwesend zu sein, aber wenn er auf dieses Recht verzichtet, kannst Du auch alleine Deine Aussage tätigen.

Ob es allerdings sinnvoll ist, ohne Deinen Vater zur Vernehmung zu gehen lasse ich mal dahingestellt.

Im übrigen bist Du nicht verpflichtet der polizeilichen Vorladung Folge zu leisten.

Wird Dir nur eine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen oder eine Straftat? Wenn Du den Begriff "Beschuldigte" Verwendest, schließt das eigentlich eine Ordnungswidrigkeit aus, denn im Ordnungswidrigkeitenverfahren wird der Täter nicht als Beschuldigter, sondern als Betroffene bezeichnet.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DPDesigns
23.06.2016, 07:51

Danke erst mal :) Ich weiß nicht welches der beiden. Es war ein Verkehrsunfall wobei ich ihm grob gesagt die Vorfahren genommen habe

0

Klar kannst du allein dahin sag einfach das du dort alleine hin möchtest weil es deine sache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?