Frage von verityfabi, 127

Ausreiten darf ich das?

Hallo, ich 16 möchte gerne mit meiner Schwester und ihrer Freundin aureiten... Ich bin die älteste und die Reitlehrer in weiß Bescheid. Jetzt haben wir gedacht können wir mal zu uns nach Hause reiten... Allerdings hab ich vergessen die Lehrerin zu fragen ob das schlimm ist denn da ist eine Brücke die über Bahn schienen führt.... Können wir die da mit hoch führen es gibt leider keinen anderen weg...
Ist das erlaubt? Denn die Straße daneben dort fahren viele autos bis zu 70km h wir nehmen deshalb die ruhigsten ponys mit...

Antwort
von Boxerfrau, 40

Mhm weiß nicht ob das eine gute Idee ist. Wie sicher sind die Pferde und was für eine Brücke ist das? Kennen die Pferde die Bahn? Wie sicher sind sie im Straßenverkehr und wie erfahren seit ihr im Gelände? Ich würde erst mal ein paar ausritte durch den Wald oder über Feldwege machen. Also da wo wenig Verkehr ist. Um zu schauen wie es überhaupt klappt. Wenn das klappt würde ich so etwas mal langsam angehen. Man muss immer damit rechnen das ein Pferd erschreckt oder gar in Panik verfällt. Nicht auszudenken wenn so etwas im Straßenverkehr oder gar auf einer Brücke passiert. Im schlimmsten Fall geht das für das Pferd oder euch tödlich aus.

Kommentar von verityfabi ,

Sind schuld pferde und sin regelmäßig aureiten. Mindestens 2 mal pro Woche. Auch lange ausritte auf Straßen und so über 10 km haben die schon hinter sich aber Brücken waren schon dabei blos keine bahm Brücken.... Wir sind sehr erfahrenzund die Pferde kennen relativ viel vom Straßen Verkehr auch mit hupenden Autos bin mit nur bei einer Brücke mit bahnverkehr nicht sicher da das ja auch dann wenn ein zug kommt so vibriert

Kommentar von verityfabi ,

Schul pferde sorry war auto korrekter

Kommentar von Boxerfrau ,

Also ich würde das ganze erst mit dem Rl absprechen. Reitet erst mal so aus. und wenn der Rl das ok zu dieser Brücke und dem Verkehr gibt, könnt ihr den Ausflug immer noch machen. Solche Situationen können wirklich sehr gefährlich sein, auch mit erfahren Pferden. ich reite 19 Jahre und davon bin ich seit 17 Jahren im Gelände unterwegs und das in dieser zeit mit vielen verschiedenen Pferden, reitern, mit verschiedenen Gruppen. ich bin Wanderritte und Trails auch im Ausland mit geritten. Ich hab da wirklich schon sehr unschöne Dinge mit erlebt und das auch mit Pferden die wirklich totale Geländelämmer sind.

Antwort
von CherryHoney, 61

Hallo verityfabi!

Also, ehrlich gesagt weiß ich auch nicht... Ruf doch einfach in der Reitschule an und frag die Reitlehrerin. Wow! 70 km/h! Und da müsst ihr mit Ponys rüber? Okay, wenn dort eine Ampel ist, dann könnt ihr die Ponys bzw. Pferde ja drüberführen. Und wenn nicht, weiß ich auch nicht weiter. Aber versuch's doch mal mit meinem Rat oben drüber!

Ich hoffe es funktioniert!

LG Cherryyy 

Antwort
von SindarinEdhel, 54

Ich würde aufpassen und schauen ob die Pferde ruhig sind, wenn nicht dann sofort umkehren, bevor ein Unglück passiert. 

Antwort
von trabifan28, 51

Seid ihr denn schon einmal mit den Ponys ausgeritten?

Gerade wenn man nicht weiß wie die Ponys im Gelände ticken würde ich erst kleine Ausritte auf Feldwegen, im Wald machen. Wenn man sich dann sicher ist und es vorallem mit dem Reitlehrer abgesprochen ist(!) könnt ihr eueren Ausflug immer noch machen.

Man muss immer bedenken, dass auch die bravsten gelassensten Pferde in irgendeiner Situation mal in Panik verfallen könnten! kann für Pferd und/oder Reiter schlimme Folgen haben!

Kommentar von verityfabi ,

Ja wir sind regelmäßig mit den ponys dort ausreiten. Wir nehmen auch die ponys die wir beim ausritt nehmen die sind absolut Gelände sicher meinte die Lehrerin war mir nun hakt nicht sicher wegen der Brücke

Kommentar von trabifan28 ,

Selbst die können sich mal erschrecken, zur Seite springen etc.

Lieber mit der RL absprechen, dann könnt ihr immer noch ausreiten. Wenn es nicht abgesprochen ist könnte es ziemlichen Ärger geben, ist wie gesagt nich ganz ungefährlich..

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 15

wir müssen auch über die Bahn und machen das so:

erstmal die Pferde in Ruhe an Züge gewöhnen indem wir mit gutem Abstand neben dem Bahndamm mit ihnen gehen oder reiten, sie dort laaaange grasen lassen so über 2 Wochen täglich 15-20 min. wenn sie gelernt haben, daß Züge zwar laut aber meist lecker sind, gehen wir die ersten Male  mit den Remonten zu Fuß über die Brücke , wenn möglich ein sicheres Pferd vorweg.

als Abstandhalter
zu den bekloppten Autofahrern hat sich bewährt:

eine Gerte mit weißem dicken Puschel am Ende...
DENN die Autofahrer haben keine Skrupel uns Reiter oder die Pferde über den Haufen zu fahren, ABER um Himmelswillen bloß keinen Kratzer von dem Stöckchen am "heiligen Blechle"...

seid vorsichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community