Frage von lsfarmer, 24

Ausreichender Kabeldurchmesser?

Ich und ein Bekannter Elektroniker wollen uns einen Schmelzofen/Punktschweißer aus eine oder 2 alten Mikrowellentrafos bauen, indem die feine sekundäre Wicklung abgemacht wird und durch dickeres Kabel ersetzt. (keine Sorge es soll als Anschauungsobjekt dienen, dass ein Paar mal zur Demonstration von Stromstärke dienen soll.)

Wir haben uns entschlossen, damit man keinen Schlag bekommt, die Spannung auf 12 Volt herabzusetzen und dafür die Amperezahl auf so 300 hochzutreiben.

Was für einen Kabeldurchmesser braucht dann die Sekundäre Wicklung um maximal warm zu werden und nicht zu verbrennen? (Laufzeit pro Versuch ist so etwa max. 15 Minuten)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Strom, 14

du weißt schon, dass 300 Ampere bei 12 volt 3600 VA sind? die meisten mikrowellentrafos haben gerade mal so um die 900 va...

warum überhaupt 12 volt? ein oder 2 volt tuns doch auch....

wenn nötig sogar noch weniger...

schau dir das mal an:

Kommentar von lsfarmer ,

Ups war noch bei schweißtechnik.

Mikrowellen haben ja weniger dampf.


Ja das ist ja auch eine ganz andere nummer mit dem riesen trafo da dran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community