Frage von IHartzfear, 112

Ausrede bei einer Kontrolle (Moped)?

Würdet ihr eher bei der Wahrheit bleiben oder versuchen euch raus zu reden? Und wie sind eure Erfahrungen bei einer Kontrolle?

Antwort
von Interesierter, 38

Ausreden bringen gar nichts. Die allermeisten Ausreden haben die Beamten schon tausendmal gehört und sind davon einfach nur genervt. Lügen kannst du stecken lassen.

Wenn du nicht gleich zugeben willst, was du verbockt hast, sagst du am besten gar nichts zur Sache. Dann kommst du auch in keine Schwierigkeiten. 

Natürlich wäre es am allerbesten, wenn du dich gesetzestreu verhältst und bei einer Kontrolle kein schlechtes Gewissen haben müsstest.

Antwort
von Katharsis036, 82

Bisher hatte ich bei Kontrollen nie Probleme, da ich einen freundlichen Eindruck gemacht sowie schnell und wahrheitsgemäß geantwortet habe. Wenn man auf Konflikt mit der Polizei aus ist, bekommt man diesen. 

Antwort
von TheAllisons, 68

Rausreden hilft dir nichts, denn Manipulationen kann man ganz leicht nachweisen. Da wirst du zum TÜV geschickt, und dann liegen die Fakten auf der Hand

Antwort
von Computator, 53

Kannst versuchen dich rauszureden, wirst aber trotzdem eine Strafe zahlen müssen, daher bringt das eher selten was.

Kommentar von IHartzfear ,

Ein Freund von mir wurde mit einem Sportpott aufgehalten und wurde nur ermahnt...

Antwort
von Centario, 25

Was gibt es um sich bei einer Kontrolle raus zu reden? Unklar -- wenn du was falsch gemacht hast ist Reue zeigen das richtige Mittel. Wenn es 2 Beamte sind, sind deine Chancen fast null.

Antwort
von Eselspur, 15

Ausreden bringen nichts. - auch wenn ich es auch erfolglos versucht habe.

Antwort
von Kleckerfrau, 50

Immer die Wahrheit sagen. Die Polizisten kennen  schon alle Ausreden.

Am besten ist es natürlich sich an die Verkehrsregeln zu halten und das Fahrzeug in Ordnung zu haben. Nicht frisieren. Dann braucht man auch keine Ausreden.

Kommentar von GeneralAtom ,

nein, nie die wahrheit sagen, immer alles abstreiten

sagt dir auch jeder anwalt, ich denke  schon, dass die davon mehr ahnugn als du haben

Kommentar von Kleckerfrau ,

Kann schon sein das du mehr Ahnung hast. Dann ist dein Strafregister wohl schon entsprechend hoch. Ich habe so etwas bisher nicht nötig gehabt. Und Lügen haben sehr kurze beine. So was weiß auch ein Anwalt.

Antwort
von daCypher, 76

Ich hatte bis jetzt noch keinen Grund, mich bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle rauszureden, von daher eher die Wahrheit erzählen.

Antwort
von henzy71, 56

ich nehme an, du redest von einem frisierten Moped..... Kommt auf den Polizisten an. Einem "normalen" Streifenpolizisten kannst du noch versuchen einen Bären auf zu binden, aber Obacht: bei einem Motorrad Polizisten geht dieser Schuß nach hinten los.

Kommentar von IHartzfear ,

Naja ich fahre Ori (88kmh spitze auf der geraden)  mit Sportluftfilter und LEDs. Hätte ich den Ori luffi oben wäre ich relativ unauffällig untwergs

Kommentar von henzy71 ,

Wie gesagt, was du denen erzählst bleibt dir überlassen, aber die Motorrad-Gang unter den Polizisten kennt wirklich alle Tricks - glaub mir - die kennen sich besser aus als du, also denen kannst du kein x für ein u vormachen

Antwort
von diroda, 51

Es gibt keine gute Ausrede also bleib bei der Wahrheit oder sage nichts.

Kommentar von diroda ,

Auch Polizisten werden nicht gern angelogen bzw. für dumm gehalten. Sie könnten sauer werden wenn sie angelogen werden. Ist ihre Anschuldigung berechtigt kannst du dich später schriftlich äußern, wenn nötig nach Rücksprache mit einem Anwalt.

Antwort
von Cougar99, 72

Wahrscheinlich haben die kontrollierenden Beamten jede denkbare ausrede schon mehrfach gehört und können sie schnell widerlegen. Lieber bei der Wahrheit bleiben und je nach Lage kommentieren: "Gerade passiert, bin schon zur Werkstätte unterwegs" - auch nicht besonders originell, aber zeigt guten Willen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community