Frage von einzigartigacc, 183

Ausnahmezustand in der Türkei: Was bedeutet es für Deutsch-Türken?

Ich würde niemals in der Türkei  öffentlich oder im Internet irgendetwas gegen die Regierung sagen, da ich Angst habe, aber was bedeutet es denn für uns? Wie jedes Jahr, fliege ich mit meiner Familie in die Türkei, um Familienangehörige zu besuchen. Gibt es da etwas was wir als "Türken" nicht dürfen?
(Es geht hauptsächlich darum, was auf uns zukommt und nicht auf den Ausnahmezustand dort.) (Frankreich hat 6 Monate Ausnahmezustand, die Türkei erstmal 3 (Darum geht es also nicht. Bitte keine Diskussionen diesbezüglich)

Antwort
von voayager, 156

Wer als Deutsch-Türke jetzt gegen Erdogan demonstriert kann vom türkischen Geheimdienst fotografiert als auch gefilmt werden, das ist durchaus vorstellbar. Wird er dann beim Einreisen erkannt, dann kann er Probleme bekommen. Wer also gegen den Staatspräsidenten demonstriert, sollte sich wenigstwens eine Sonnenbrille aufsetzen.

Antwort
von hummel3, 130

Das kann dir kein Mensch definitiv sagen, was Erdogan und seine Ja-Sager als nächstes ins Visier nehmen und ob du dann vielleicht mit unter den Betroffenen bist.

Schon jetzt könnten dir unter dem Einfluss des Ausnahmezustands einige Unannehmlichkeiten blühen, auch wenn du ein völlig unschuldiges Subjekt bist. Der Ausnahmezustand erlaubt den Staatsorganen, die schon seither nicht besonders zimperlich mit bestimmten Zielgruppen und Opfern umgegangen sind, praktisch auch alle Arten von Schikanen an der Bevölkerung, alles unter dem Deckmantel des Gesetzes. Und, dass du "Deutsch-Türke" bist, schützt dich dabei nicht, denn immerhin bist du ja auch noch Türke. Frau Merkel wird dich jedenfalls nicht "raus hauen", wenn du in Not bist. Die koaliert immer noch mit deinem Staatspräsidenten, weil sie Angst vor ihm und der "Flüchtlingsbombe" hat. 

Ich habe jetzt leider, unter dem Eindruck der letzten politischen Ereignisse, das Negative in den Vordergrund gerückt. Natürlich kannst du möglicherweise auch schöne Ferien in der Türkei verbringen, genau so wie in den Jahren zuvor, ohne groß was von den Veränderungen zu merken. Nur, das kann dir eben niemand garantieren.

Hoffentlich hast du als Deutsch-Türke inzwischen auch begriffen und weißt es zu schätzen, dass du in Deutschland, anders als im Lande deiner Ahnen, im Internet frei deine Meinung äußern kannst, ohne Repressalien fürchten zu müssen. Deshalb sollte man auch hier etwas bedachter demonstrieren und mit türkischen Fähnchen winken, wenn "Erdo" seinen "Auslandsleuten" wieder mal einen "Furz ins Hirn" gesetzt hat. Auch die "deutsche" Heimat ist wertvoll und könnte eines Tages noch sehr viel wertvoller werden.

Wünsche dir nun trotz meiner Kritik an der Türkei und "manchen Türken" einen schönen Urlaub ohne Schwierigkeiten.

Antwort
von soissesPDF, 141

Da wirst Du schon Erdogan fragen müssen, was ihn sich derartig daneben benehmen lässt.
Wenn dieser Radikalinski so weiter macht, kommst vielleicht noch heim in Reich, aber nicht mehr raus.

Die Akademiker hat er bereits festgesetzt.
Warum sollte er sich damit bescheiden, wenn er auch sonstige Fachkräfte brauchen kann?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community