Frage von TheKommentierer, 82

Auslandsjahr? Was muss ich tun? Was erwartet mich? Welche Kenntnisse brauche ich? Welche Organisation? Wo? Wie lange?

Hallo liebe Community,
ich (15) besuche überlege aktuell an einem Auslandsjahr...
Das erste Mal habe ich bestimmt vor einem halben Jahr darüber nachgedacht, die Idee dann aber verworfen, da ich nicht wusste was mich erwarten würde etc...
Jetzt, als wir eine Broschüre über die Oberstufe erhalten haben, habe ich Aufklärung was die Zukunft bringt...
Meine Eltern (wissen selber das ein Auslandsjahr das Beste ist, was man tun kann) sprachen mich auch darauf an...
Jetzt, manche kennen das bestimmt, habe ich diesen Traum den ich umbedingt erfüllen möchte und welcher mir such zig neue Möglichkeiten eröffnet...
In Kürze findet auch noch die JuBi in der Nähe statt, die ich wahrscheinlich zusammen mit meinen Eltern besuchen werde...

Doch ist es jetzt nicht schon zu spät sich zu bewerben etc?
Welche Organisation wähle ich?
Wie bereite ich mich darauf vor?
Wie "gut" muss mein Englisch sein?
Wie lange bleibe ich am besten?
Und, und und...

Ich könnte hier noch ewig weiter machen...

Aber vielleicht könnt ihr mir ja auch einfach mal Eure Erfahrungen teilen...
Meine Fragen dürft ihr natürlich gerne beantworten ;)

Freue mich auf Eure ehrliche Meinung/Erfahrung zu dem ganzen...

LG TheKommentierer

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilliSpain, 22

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Du willst also in die USA und das am besten noch gleich nächstes Schuljahr? Ja das kann schwierig werden, da die Bewerbungsfristen bei allen Orgas im März enden und das auch nur, wenn in dem Land überhaupt noch ein Platz frei ist. Die USA sind sehr bliebt, da kann es bein einige Orgas sein, dass da schon alles weg ist.

Wenn du also in die USA willst, solltest du die Onlinebwerbung noch diese Woche abschicken. Keine Angst, bei dieser Bewerbung ist nichts vertan, wenn du dann doch nicht willst oder kannst, kostet dich das nichts, du kannst noch jederzeit absagen. Aber so hat die Orga deine Bewerbung vorliegen, und du wirst zu den Bewerbungsgesprächen eingelade, musst da mal durch, das dauert auch mal gerne 1 Monat. Da hast du dann ja noch Zeit dir alles zu überlegen.

Oder du schaust dir ev. doch noch ein paar andere Länder an. Die USA sind ja mittlerweile das 0815 Austauschland und meist total überlaufen. Da könntest du dir auch Kanada, Südafrika, England oder Irland anschauen. Die sind nicht so überlaufen, da gibt es meist noch ein paar freie Plätze.

Zu den Orgas, ich würde dir zu YFU, AFS, AIFS, Xplore und iSt raten, das sind wirklich gute Orgas. Vor allem YFU hat viele Länder im Angebot. Du solltest dich bei mindestens 2-3 Orgas bewerben, denn nicht jede wird dich nehmen. Und da du eh schon spät dran bist, solltest du dich nicht erst nach einer Absage bei einer anderen Orga bewerben.

Schau dir alle Orgas mal an, vor allem die Preise, schreib es zusammen und zeig es deinen Eltern. Schaut was ich euch leisten könnt oder wollt, und bewirb dich dann bei dneen die für euch passen.

Bei den Orgas bekommst du genug Infos zu Land und Leuten, es gibt Vorbereitungsseminare. Aber du kannst dich in ATS Foren anmelden und da etwas stöbern, da gibt es immer gute Tipps. Du musst dir eben bewusst sein, dass es kein Urlaub ist, sonder manchmal sehr harte Arbeit. Du bist dort nicht der Superstar, sondern nur einer von vielen ATS. Sprich du musst dir bewusst sein, dass du dort selber aktiv werden musst um Freunde zu finden. Du musst vieles selber regeln, auch wenn du die Sprache noch nicht so gut kannst.

Schulnote in Dland muss mindestens eine 3 sein. Du musst aber bei der Orga auch einen Englischtest machen, der ist glaube ich fürs Visum oder für die High School. Der muss bestanden werden um das ATJ machen zu können. Dieser ist aber gar nicht so schwer. Etwas mehr wie Basics solltest du also schon drauf haben, Kenntnisse über die Zeiten, etc.

Bleibe bitte ein Jahr. Ich war damals nur ein halbes und bereue es bis heute. Nach 3-4 Monaten ist man so richtig angekommen, und dann muss man bei einem halben Jahr auch wieder nach Hause. Ein Jahr bringt einfach so viel mehr, und es kostet dich nicht um so viel mehr.

Also wenn du es machen willst, dann informier dich noch heute bei den Seiten der Orgas. Setzt dich so schnell wie möglich mit deinen Eltern zusammen und besprich das. Lies dir Erfahurngsberichte durch, damit du weißt, was auf dich zukommt, und dann schick die Bewerbung noch diese Woche ab. Solange du nichts unterschreibst, kann dir nichts passieren, und du kannst jederzeit nein sagen.

Kommentar von TheKommentierer ,

Danke für diese ausführliche Antwort ;)

Da ich ja jetzt sehr spät bin ;(
Könnte ich rein theoretisch im nächsten Jahr den Aufenthalt planen?

Ich bin aktuell in der 9 (G8) und komme im  Sommer in die 10te...
Wann beginnen solche Austausche auch im Frühjahr?

Kommentar von TheKommentierer ,

Woraus besteht denn so ein mündlicher Sprachtest?

Kommentar von LilliSpain ,

Wie gesagt wenn du schnell bist, bekommst du ev. noch einen Platz. Sonst kannst du ab Januar gehen, dann aber eben nur ein halbes Jahr. Wenn du in der 11. gehst, und in der 12. Abi machen würdest, dann musst du das Jahr in Dland wiederholen.

Der Englischtest fürs Visum ist schriftlich. Mündlich ist auf englisch  nur das ganze Vorstellungsgespräch oder ein Teil des Gesprächs bei der Orga. Was da dran kommt weiß man nicht so genau. Kommt auf die Person an die dich befragt. Meist wer du bist, was du so machst, deine Schule, deine Freizeit, warum du ein ATJ machen willst, warum dieses Land, etc. Smalltalk eher. Kein Grammatikteil oder ähnliches.

Kommentar von TheKommentierer ,

Danke nochmal ;)
Ende August geht's für 1 Jahr nach Amerika, Rochester Hills.
Danke!

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, 27

Hallo,


letztlich bleibt das deine ganz persönliche Entscheidung und die des Geldbeutels deiner Eltern.

Ich finde nicht, dass es Sinn macht, nach dem Zielland zu fragen, z. B. Amerika, Australien oder England.



Es werden sich immer genug Meinungen für oder gegen das eine oder das andere Land finden.



Ich gebe allerdings zu bedenken:



Auch wenn britisches Englisch, amerikanisches Englisch und australisches Englisch, alles eine Sprache ist - nämlich Englisch - die sich



über die Entfernung und die Zeit in den einzelnen Ländern aber leicht unterschiedlich entwickelt, eine eigene Färbung, Dialektik, einen eigenen Stallgeruch angenommen hat,



ist australisches Englisch schon arg gewöhnungsbedürftig.



ChickPea hat hier erst kürzlich folgendes aus einem Artikel über den australischen Akzent geschrieben:



Eine Frau war im Krankenhaus und der Onkel Doktor sagte ihr "You will go home today".



Allerdings hat die Gute Dank des australischen Accents und der Aussprache verstanden "You will go home to die"!



Immer wieder empfohlen werden folgende Organisationen:



- afs.de/



- yfu.de/home


Sinnvoll wäre ein Austausch



- nach der 10. Klasse



Bei einem Austauschjahr (12 Monate) müsstest du bei einem G8-Abitur das Jahr wiederholen,



bei einem G9-Abitur hinge das von deiner Schule und deinen Leistungen ab.



Wie das bei einem Austausch von 6 Monaten wäre, solltest du mit deiner Schule direkt abklären.



- nach dem Abitur (gap year)



oder ein



- Auslandssemester während des Studiums


Vielleicht wäre ja auch das Jugendaustausch-Programm Erasmus
(siehe Zeitungsartikel vom 25.04.2014) etwas für dich. Suche doch mal bei Google und auf der Website des Bildungsministeriums nach dem


Wie auch immer du dich entscheidest, der Auslandaufenthalt wird deine Selbstständigkeit fördern und eine Erfahrung sein, von der du dein Leben lang
profitieren wirst.



;-) AstridDerPu

PS: Wieder zurück in Deutschland heißt es übrigens am Ball zu bleiben, sonst waren der ganze Spaß und die Mühe nämlich für die Katz.



Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, 23

Hier noch der Zeitungsartikel:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community