Frage von lisanie89, 26

Auslandsjahr USA nach Realschulabschluss?

Hallo Zusammen ich brauch mal kurz euren Rat. Also meine Eltern haben mir heute angeboten ich könne ein Jahr in den USA (Nachdem ich in Deutschland meinen Realschulabschluss gemacht habe) zur Schule gehen. Ich habe natürlich Ja gesagt! Aber jetzt stellt sich die Frage: Was ist denn mit Abitur? Würde ich das denn einfach um ein Jahr verschieben? Hat jemand von euch sowas auch schon mal gemacht und dann auch erst nach dem Auslandsjahr das Abitur gemacht?

Antwort
von marit123456, 15

Du machst ein Jahr lang die Highschool und gehst danach in die 11. Klasse.

Wenn du während der 11/1 für ein halbes Jahr gehst, kannst du mit viel Lernen und Aufholen die 11/2 in Deutschland komplett abschließen, aber das ist hartes Brot.

Diese zwei Möglichkeiten gibt es.

Entweder ein Jahr und die 11 in Deutschland komplett machen, oder ein halbes Jahr gehen und die 11 (hoffentlich) schaffen.

Da eine Ehrenrunde droht, würde ich das ganze Jahr wählen und eben ein Jahr länger bis zum Abi haben. Wenn du ein G8-Abi machst, ist das Jahr in Amerika eher sinnvoll, als ein halbes Jahr.

Kommentar von lisanie89 ,

Ja ok, Nein ich will auf jeden Fall ein Ganzes

Kommentar von marit123456 ,

Dann mach das. Es bringt dich weiter, wenn auch nicht schulisch. Aber das nimmt dir niemand mehr und ich wünsche dir von Herzen alles Gute, ein tolles und erlebnisreiches Jahr, eine nette Gastfamilie und ganz viel Erfolg :-)

Meine Schwester war ein halbes Jahr "drüben", das war aber zu G9-Zeiten.

Antwort
von LilliSpain, 3

Hi, ich habe vor 9 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Kommt darauf an wie lange du dann noch bis zum Abi brauchen würdest. Wenn du 13 Schuljahre hast, dann kannst du die 11. in den USA machen und dann zuhause gleich in der 12. weitermachen, ohne zu wiederholen. Was ich dir auch raten würde, da freiwillig wiederholen nur ein verschwedetes Jahr ist.

Hast du allerdings nur 12 Schuljahre, dann musst du die 11. Klasse wiederholen ohne wenn und aber. Sprich du machst dein Abi einfach ein Jahr später, mit der Stufe unter dir.

Wichtig ist aber hier noch, dass du für das Visum an einer Schule angemeldet sein musst. Sprich falls du nach deinem Realschuabschluss eine neue Schule brauchst, musst du dich dann schon vor dem ATJ dort bewerben und angenommen werden. Also bitte nicht denken, dass du dir dass dann im ATJ überlegst und dich dann wenn du schon dort bist bewirbst, dass muss schon vorher geschen.

Du kannst dich zwar dann im ATJ noch umentscheiden, und auf eine andere Schule gehen, bzw. einen Job suchen, aber du brauchst umbedingt eine Schule für das Visum, bzw. für die Orga.

Sobald du eine Schule hast, bzw. wenn du eh auf deiner Schule weitergehen kannst, dann geh zum Direktor, ev. mit deinen Eltern und gib ihm das Schreiben, damit er dich im nächsten Schuljahr beurlaubt, bzw. freistellt. Sollte eigentlich kein Problem sein, nur ist es immer gut wenn die Schule es bald genug weiß.

Dann wird das automatisch so geregelt, dass du erst ein Jahr später anfängst, aber einen Fixplatz hast.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 6

Du musst nur beachten, die Oberstufen an normalen Gymnasien und Gesamtschulen haben ein Höchsteinstrittsalter von 18 Jahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten