Frage von Michelle150500, 50

Auslandsjahr, Unterhalt, hilfe?

Hallo Ich würde gerne ein High school year in den usa machen Meine eltern leben getrennt und ich lebe bei meiner Mutter Mein Vater hat gesagt er zahlt es mir da er sehr gut verdient Der freund meiner mutter meint dass er jetzt sagt dass er das zahlt (ca. 20 000€) und danach das Geld einklagen wird Geht das oder will er mir nur angst machen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von stufix2000, 25

Du musst klären was dein Vater dir bezahlt und was er in der Zeit nicht bezahlt, wenn du im Ausland bist.
Wird er auch weiterhin den regulären Unterhalt zahlen?  Braucht/will deine Mutter den regulären Unterhalt on Top, obwohl du weg bist und ihr für deinen Unterhalt in dieser Zeit viel weniger Kosten entstehen?

Was meint dein Vater genau damit, er will es dir bezahlen? Meint er damit er kann dann DIR direkt den Unterhalt zahlen, ohne den "Umweg" über deine Mutter.

Da kann vieles eine Rolle spielen, deshalb vorher klären.

Der Freund deiner Mutter hat da eigentlich nichts zu melden. Dein Vater kann als dein EZB den Vertag mit deiner Mutter unterschreiben und die beiden müssen intern klären wie die Finanzierung gestaltet wird und dies dann am besten schriftlich vereinbaren.

Kommentar von Michelle150500 ,

Der Freund meiner Mutter meint dass mein Vater sagt er zahlt mir das Auslandsjahr und danach klagt mein Vater das Geld wieder ein mehr hat er dazu nicht gesagt und ich will das meiner Mutter nicht antun da sie schon in Rente ist... aber danke für deine Hilfe!

Kommentar von stufix2000 ,

Ja. Deswegen meine ich ja, du kannst das nur mit deinem Vater ansprechen, um auszuschließen, dass es Missverständnisse gibt.
Nur Vermutungen oder Mutmaßungen helfen da nicht weiter. Nur so kannst du deine Mutter vor finanziellem Schaden schützen, wenn es vorher klar vereinbart wird.

Antwort
von LilliSpain, 26

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also meint der Freund deiner Mutter, dass dein Vater dir das jetzt zahlt, und es dann so hinstellt, dass es als Unterhaltsvorschuss galt und er somit bis zum Zeitpunkt wo die 20.000 Euro vom Unterhalt verbraucht sind, keinen mehr zahlen muss?

Wenn ja, dann will er dir nur Angst machen. Da müssten deine Eltern wohl vorher einen Vertrag aufsetzen wo das genau so drin steht, sprich dass er dir das zahlt, und euch dafür dann für einige Monate keinen Unterhalt mehr zahlt. Und selbst dann weiß ich nicht ob das durchgehen würde, wenn deine Mutter doch Unterhalt will.

Und wenn er das Geld zurückwill, und sagt, dass es so vereinbart war, muss er das mal nachweisen können. Er wird dann wohl auch die Verträge bei der Orga mitunterschreiben.

Man sollte das alles nicht so schwarz sehen, das mit dem Unterhalt geht nicht, und sonst müsste er mal nachweisen, dass es anders vereinbart wurde.

Ich rate dir, setzt dich mit deinen Eltern, und ohne den Freund deiner Mutter zusammen und besprecht das. Wie stellt er sich das mit der Bezahlung vor, etc.

Und wenn er es zahlen will, dann soll er das auch. Man muss nicht immer allen unterstellen, dass sie nur was böses will.

Aber was ich mich frage, warum kostet dein Jahr in den USA 20.000? Das ist doch sehr viel, außer du gehst auf ne sau teure Privatschule.

Kommentar von Michelle150500 ,

Er meint dass sie ein gemeinsames Konto machen wenn ich in den USA bin und dann meine Mutter und mein Vater Unterhalt einzahlen

Irgenwas von Unterhaltsvorschuss hat er auch gesagt! Aber das hab ich nicht genau verstanden obwohl ers mir 5 Mal erklärt hat...

Sie stellen meinen Vater als "den Bösen" hin und der Freund meiner Mum hat gemeint er wird sie solang beeinflussen bis sie nein sagt

Morgen bin ich auf so einem Infoabemd von einer Agentur mit der Verlobten von meinem Dad

Meine Mutter hat ja gesagt sie lässt mich ziehen aber sie zahlt nichts das hab ich auch meinem Vater gesagt und er hat gemeint es wäre in Ordnung er zahlt mir das Jahr!

Die beiden haben telefoniert und da hat mein Dad gesagt dass meine Mum dann auch unterhaltspflichtig ist und dann ist dem Freund in den Kopf geschossen weil er das gesagt hat mit unterhaltspflichtig dass er bestimmt vor hat das Geld dann wieder einzuklagen da er es im "Voraus" sozusagen bezahlt hat aber das sind doch eh nur Spekulationen und das kann man nicht oder? Das würde mir sonst Sorgen machen...

Kommentar von LilliSpain ,

Also ich sehe das eher so, dass dein Vater dann nicht mehr den kompletten Unterhalt überweisen will, da du ja nicht mehr bei deiner Mutter wohnst. Sprich die beiden sollen sich den Unterhalt, bzw. das Taschengeld für dich teilen. Nicht, dass er das Geld dann wieder einklagen will.

Deine Eltern sollten sich da mal zusammensetzen und das besprechen. Denn deine Mutter muss ja denoch ev. Miete für dein Zimmer zahlen, und braucht Strom und Heizung dafür. Jedoch dann auch nicht mehr. Ev. kann man sich da auf einen kleinern Unterhaltsbetrag einigen, und beide überweisen dir dann etwas Taschengeld.

Wie es aber generell mit dem Unterhalt aussieht, weil du ja im ATJ bist weiß ich nicht. Da solltest du dich mal beim Jugendamt informieren, wie es dann aussieht. Wenn beiden unterhaltspflichtig sind, kann dein Vater denke ich darauf bestehen, dass deine Mutter auch was beisteuert, wenn sie das nicht tut, hast du eben weniger Geld.

Das mit dem Unterhaltsvorschuss muss aber abgesprochen und auch vereinbart werden. Dein Vater kann das nicht einfach so bestimmen, bzw. wenn das Geld für eine Reise verwendet wird.

Fragt also mal beim Jugendamt nach wie es zwegs Unterhalt im ATJ aussieht. Dann mit beiden Eltern zusammensetzen und das besprechen. Ev. bekommst du Auslandsbafög, etc.

Aber ohne Vereinbarung kann dein Vater nicht einfach Unterhalt einziehen oder für diese Reise ausgeben. Momentan gibt er einfach nur sein Geld aus.

Antwort
von webya, 24

nein, das geht nicht. Dann lass aber den Vertrag von deinem Vater unterschreiben, sonst kann er sich da doch noch rausreden. 

Kommentar von stufix2000 ,

Wenn beide Eltern sorgeberechtigt sind, muss die Organisation die Unterschrift von beiden Eltern haben.

Also ist die Mutter auch in der finanziellen Verantwortung.  

Kommentar von webya ,

ok, ja das stimmt natürlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten