Frage von itsTiKK, 20

Auslandsjahr in amerikanischen Highshools?

Hallo,
ich möchte ein Auslandsjahr in Amerika an einer Highshool machen.
Ich bin dann 18 und habe mein Abitur fertig. Meine Englisch Sprachkenntnisse sind gut genug um dies bewältigen zu können. Ich finde nur 9.000€ etwas überteuert...
Ich habe im Netzt nichts günstiges gefunden um bei einer Gastfamilie unterzukommen und an einer Highshool teilzunehmen...
Kann mir bitte jemand einen Link schicken wo ich etwas günstigere Angebote finde oder mir eine andere alternative Lösung schicken ?
Danke im Vorraus
Lg

Antwort
von stufix2000, 11

Hi,

In deinem Fall gibt es keine Angebote mehr, ein Highschool Jahr zu machen, denn nach dem Abitur hast du deine Schullaufbahn beendet und bist ausgebildet um zu studieren.

Das entsprechende Visum, das J-1 wird die nicht mehr ausgestellt. Du kannst ein College in den USA besuchen.

Siehe Voraussetzung für das J-1:

"Not have finished more than 11 years of primary and secondary school, not including kindergarten; and"

Quelle:

http://j1visa.state.gov/programs/secondary-school-student/

Zu den Programmkosten, du wirst nichts günstigeres finden, die Ausstellung des Visums (J-1) kostet ca. 5000$ das ist der größte Brocken. Der Rest ist Versicherung, Reisekosten, Vorbereitung, etc.

Gastfamilien in den USA bekommen kein Geld. Es gibt Privatschulangebote, die ein preiswerteres Visum verlangen, das F-1, dort musst du aber die Schulgebühren bezahlen, was am Ende noch viel teurer ist.

Antwort
von Ivy00, 8

Hallo,

ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Wenn du eine seriöse Organisation möchtest, dann zahlst du so viel. Ich (bzw. meine Eltern) habe glaube ich ein bisschen weniger bezahlt, mit Visum und allem waren das im Endeffekt dann aber auch 9.000 Euro. Möglich wäre es, das privat zu organisieren, falls du in den USA Bekannte oder Verwandte hast, bei denen du wohnen könntest und in der Nähe eine Schule findest, die dich akzeptiert. Das ist allerdings sehr viel Arbeit, du hast keine Garantie, dass es überhaupt klappt, und du hast viele Absicherungen nicht, die es mit einer Organisation gibt. 

Vielleicht meldet sich hier ja jemand, der eine Organisation kennt, bei der das günstiger ist - ansonsten könntest du ja auch darüber nachdenken, stattdessen Au Pair oder einen Freiwilligendienst in den USA zu machen. Das kostet dann viel weniger bis nichts, ist aber vielleicht nicht das, was du dir vorstellst. 

Es gibt auch Möglichkeiten, ein Stipendium zu bekommen! Vielleicht solltest du dich da mal umschauen.

LG

Kommentar von stufix2000 ,

Privat organisieren geht zwar und ist wie du sagst sehr aufwändig und kompliziert, aber es geht auf keinen Fall bei Verwandten, denn das ist laut Visum nicht erlaubt:

"Exchange students are not allowed to live with relatives."

Quelle: http://j1visa.state.gov/programs/secondary-school-student/

In diesem Fall geht der Austausch gar nicht mehr, der Schüler hat seine Schullaufbahn schon abgeschlossen. Er ist berechtigt zu studieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community