Frage von ReSoTtOlIkE, 120

"Ausländische" Freunde die Rassistisch und Homophob sind (Rat erwünscht)?

Ich habe zwei Freunde, die extrem rassistisch gegenüber Ausländern, bzw. Asylanten sind. Vorab ich bin ein sehr toleranter Mensch und habe rein gar nichts gegen Menschen anderer Nationalitäten, Sexualitäten... etc. Ich hab' sogar einen sehr schwarzen Humor und ich möchte hier nicht wie ein Moralapostel wirken. Ich habe auch nichts gegen die beiden besagten Freunde, nur das sie Ausländerfeindich und Homophob sind und ein bisschen wie "Nazis" wirken.

Nun ein bisschen über die beiden, ich nenn' sie einfach mal Hans und Peter. Hans war 1 Jahr alt und lebte in Deutschland, als er mit seiner Ausländischen Familie wieder nach Ungarn auswanderte. Sie sind nur nach Deutschland gekommen, um mehr Geld zu verdienen und als sie dann genügend Geld in DLand angesparrt haben, sind sie wieder in ihr Vaterland zurückgekehrt. Als er 11 war, zogen seine Eltern wieder nach Deutschland, da sie das ganze Geld, was sie sich in Dland angesparrt haben, ausgegeben haben. Sie waren quasi "Wirtschaftsflüchtlinge" da sie nur nach Dland ausgewandert sind, um mehr Geld zu verdienen. Nun ja so viel zu Hans. Kommen wir zu Peter. Er wurde in Deutschland geboren und lebte seitdem in diesem Land. Seine Eltern sind auch Ausländischer Abstammung und sie reden nur Russisch Zuhause. So viel zu ihm.

Wir sind alle Freunde, doch ich finde diese doppel Moral lustig, ich meine: Sie haben beide Ausländische Eltern und Geschwister, (Ich will sie nicht als Ausländer bezeichnen, da sie ja beide in Deutschland geboren sind) doch sind total Rassistisch und Homophob und das regt mich total auf. Ich kann so etwas nicht verstehen; leben wir noch im Mittelalter oder was? Zitat von Hans:"Die ganzen Asylanten nehmen unsere Jobs und unser Geld weg, die sollte man lieber vergasen!" Dann fragte ich ihn:"Das ist ein scherz oder?" Doch er blieb seriös und verzehrte keine Mine:"Nö.". Peter ist auch nicht besser er sagt Zitat:"Wenn ich mal wählen darf, wähl ich die AfD oder die NPD". Peter ist eher ein Mitläufer von Hans, er bejaht immer alles, was Peter zu sagen hat. Wir hatten sogar ein Projekt, bei den Asylanten in die Schule kamen und erzählt haben, was in ihrem Land passierte. Sie redeten über Krieg und tote Familienmitglieder und trotzdem sagten sie beide noch, dass alle Asylanten aus unsern Land sollen. Zitat von Peter:"Hitler hat nichts falsch gemacht, gut er hat einpaar Millionen Leute getötet aber wenigstens waren sie nicht Deutsch"

Übertreibe ich, oder ist das Geistesgestört? Ich frage mich echt, was ich tun kann, um ihre Meinung zu ändern. Ich habe Angst, sie als Freunde zu verlieren, das sie, wie schon gesagt, echt cool drauf sind, jedoch kann ich diese intolerante Art nicht leiden. Ich habe schon versucht, zu fragen, was an Asylanten so schlimm ist. Das einzige, was ich als Antwort bekam ist:"Lutscht du etwa die Schwänze von den Asylanten?"... Gibt es irgendwas, was ich tun kann, um dieses Ausländerfeindliche und Homophobe Haltung zu ändern? Danke MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sacredrain, 55

Die Wurzel dieses Verhaltens wirst du vermutlich in ihren Familien finden, so eine extreme Haltung wird zu einem guten Teil anerzogen.

So sehr ich verstehen kann, dass du sie als Freunde gerne behalten möchtest, aber eine völlige ''Umerziehung'' ist von deiner Position aus schwierig. Deine Freunde wiederholen einfach hohle Stammtischsprüche, ohne darüber nachzudenken. Sie werden sogar agressiv, wenn man sie in Frage stellt.

Wie sieht es mit ihrer Zukunft aus, haben sie einen Beruf oder zumindest realistische Aussichten? Perspektivlosigkeit ist meist ein Grund für Hass. Besonders dieses typische ''die Ausländer nehmen uns den Job weg'' Gerede spricht dafür. Sonst müsste man ja selbstkritisch über seine eigene Lage nachdenken, deswegen schiebt man die Schuld auf andere.

Solang sie nicht darüber nachdenken und vorallem diskutieren wollen, sind dir aus meiner Sicht leider eher die Hände gebunden. Selbst wenn du sie darauf ansprechen würdest, dass sie selbst nicht Deutsche sind, werden sie es abstreiten und sich irgentwie zurecht biegen, falls sie darauf überhaupt reagieren.

Ich habe aus diesem Grund schon zu einigen Menschen für eine Zeit den Kontakt abgebrochen, sei es im wirklichen Leben oder bei Facebook-Freunden. Manche haben es verstanden, was ich ihnen damit sagen wollte, andere nicht.

Kommentar von ReSoTtOlIkE ,

Die Mutter von Peter arbeitet als Fachkraft für Lagerlogistik. Und Peter macht gerade den Quali, was ich idiotisch finde, denn er ist eigentlich sehr gut in der Schule. (Realschule)  Mehr weiß ich nicht von ihr beruflichen Aussichten.

Antwort
von HatetMisanthrop, 52

Einfach belächeln wie dumm Menschen sein können..
Und sonst:
Es wäre nicht reifer denen deswegen die Freundschaft zu kündigen..

Diskutiert vllt ein bisschen liefer Argumente die du als gut empfindest

Wenn du keinen Bock hast kannst du denen ja mal zB KuchenTV gönnen. Die sind bestimmt so dumm dass sie sich von allem was Argumente bringen überzeugen lassen

Kommentar von ReSoTtOlIkE ,

Danke für die Antwort, lustigerweise ist KuchenTV mein Lieblingsyoutuber.

Kommentar von HatetMisanthrop ,

haha ;D Zeigs ihnen :D
Und nebenbei ;Danke
Ich wusste garnicht dass ich Humor habe.. xD

Kommentar von ReSoTtOlIkE ,

Ich fand den Satz "Die sind bestimmt so dumm, dass sie sich von allem, was Argumente bringen, überzeugen lassen." so lustig. :D

Antwort
von lakritzzzgirl, 39

Sag ihnen mal bitte Klipp und Klar wenn das nächste mal was gegen Ausländer kommt : "Was ist mit dir? Du bist auch nicht Deutsch und deine Eltern auch nicht"

Antwort
von KelsyOo, 59

zeugt doch nur von geistiger unreife und unwissenheit :D

Kommentar von ReSoTtOlIkE ,

Wahrscheinlich. ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community