Frage von NiaTk, 40

Ausländerorganisationen?

Bei uns gibt es fast keine Obdachlosen. Da sind nur Leute, Ausländer, welche vor Supermärkten oder im Stadtzentrum sitzen und ein Pappschild haben, worauf zb. Ich bin aus Belgien und habe 3 Kinder oder so auf Englisch drauf steht. Meine Mutter meinte, die werden da von einer illegalen Organisation hingesetzt, denen sie das Geld geben und dafür einen Schlafplatz und Essen bekommen. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ilknau, 18

Hallo, NiaTk.

Die Pappschildtexte sind zu 99% gelogen und deine Mutter hat insofern Recht, dass die einer regelrechten Organisation angehören.

Die gehören nämlich Familienclans an und deren Cheffe sammelt sie abends wieder ein, nimmt ihnen das erschnorrte Geld ab, um sie nächsten Tags wieder in die Spur zu schicken, wobei Kleinkinder oft gedopt werden, damit sie den ganzen Tag lieb entspannt auf der Mutter / Schwester Schoss hängen und hübsch bemitleidet werden können.

Gibt man solchen Leuten Lebensmittel, Getränke, erlebt man oft, dass diese im nächsten Papierkorb versenkt werden, schmeisst dieses Volk gern auch Kleingeld wie 1, 2 und 5 ct Münzen weg, lG.

Antwort
von altgenug60, 26

Vermutlich hat deine Mutter recht. Das ist ein Geschäftsmodell. Die armen Teufel, die da sitzen, haben da recht wenig davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community