Aushilfe Kündigen wann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es im Arbeitsvertrag keine Regelung zu den Kündigungsfristen gibt, im Vertrag auch nicht auf einen möglicherweise anzuwendenden Tarifvertrag hingewiesen wird, dann gilt die Frist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 622 "Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen" Abs.1.

Das sind dann 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats.

Wenn das der Fall ist, kannst Du also frühestens zum 15.08. kündigen, wenn die (zwingend schriftliche) Kündigung dem Arbeitgeber spätestens am 18.07. zugeht.

Die Kündigung hast Du an denjenigen zu richten, mit dem Du den Vertrag geschlossen hast; das sollte aus dem Arbeitsvertrag hervor gehen, da ich davon ausgehe, dass Penny schriftliche Verträge schließt.

Als Kündigungstext reicht die Formulierung "[Ort, Datum], [Anschrift], [Anrede], hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis fristgerecht zum [Datum des letzten Beschäftigungstages], [Unterschrift]".

Alternativ kannst Du, wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist, mit ihm einen Aufhebungsvertrag zu einem beliebigen Datum schließen.

Übrigens:

Da Dein Arbeitsverhältnis in der 2. Jahreshälfte endet und bis dahin länger als 6 Monate bestanden hat, hast Du Anspruch auf den gesamten vereinbarten Jahresurlaub; auf jeden Fall aber auf den gesamten gesetzlichen Mindesturlaub, wenn es im Vertrag eine Vereinbarung zu einer anteiligen Urlaubsberechnung gibt.

Wenn Du Deinen Dir n och zustehenden Urlaub in der Kündigungsfrist ganz oder teilweise nicht mehr nehmen kannst, muss er ausgezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau am besten in deinem Arbeitsvertrag, dort steht auch deine Kündigungfrist drin also, wie viele Tage / Monate du früher bescheid sagen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung