Frage von DumSao, 102

Ausgleichsmasse - el.FBH - Kleber - Fliesen/Steinzeug, oder doch eine andere Reihenfolge?

Moin Leutz! Wieder einmal ne Frage zum Fußbodenaufbau.

Der Estrich ist gelegt und nun geht es ans Verlegen der elektrischen Fussbodenheizung und der Fliesen. Habe schon versucht einige Leute zu fragen, aber der eine sagt erst die Ausgleichsschicht, dann die el. FBH, dann den Kleber mit Zahnspachtel.. Ein anderer meinte erst die El. FBH auslegen dann in die Ausgleichsmasse eingiessen... ein Dritter widerum liess verlauten man solle die el. FBH ins Kleberbett legen und keinen Zahnspachtel nutzen, damit die optimale Wärmeübertragung nicht durch unnötige Lufteinschlüsse negativ beeinflußt wird. Könnt ihr mir da weiterhelfen? Da ich ja nun kein Profi bin, gibt es Tricks und Kniffe??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bluetiger2, 73

Also ich als Fliesenleger  fixier die Elektroheizung auf dem Boden und Spachtel den Boden mit der Ausgleichsmasse! Vorher natürlich grundieren! Aber drauf achten das am Rand zur Wand getrennt ist! Sonst gibt's spannungsrisse was nicht gut wäre. Danach ganz normal den Flexkleber aufzahnen und Fliesen einschieben! Da entstehen eigentlich kaum Hohlräume da die Fliesen satt verlegt werden! Kannst auch nach dem Buttering floating (Googl) verfahren arbeiten!!dann ist es garantiert hohlraumfrei verlegt! Was du Blos nicht machen solltest die ausgleichsmasse nochmal zu grundieren! Da schließen sich die wenigen Poren die noch drinne sind und der Kleber hält schlecht! Oder du nimmst eine epoxi Grundierung!!!

Aber generell sind eig eloheizungen nicht besonders empfehlenswert da es immer zu Problemen zwecks Spannungen usw geben kann

Antwort
von Schurl82, 49

Reihenfolge: Grundierung-FBH-Ausgleichs bzw. Niveliermasse-Kleber samt Fliesen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community