Frage von Kruemelx95, 80

Ausgleichsbehälter "leer" wie viel nachfüllen?

Hallo,

ich besitze einen BMW 316i und habe leider ein Problem. Anfang des Jahres wurde mein Ausgleichsbehälter für den Kühler neu gemacht, entlüftet und befüllt. Das Ganze hat mich knapp 150€ gekostet, ich hab nicht so die Ahnung, wie man sicherlich merkt :D

Nun ist es seit einiger Zeit so, dass die Anzeige für die Temperatur zuckelt. Mal ist sie im normalen Bereich, mal drüber und fast im roten Bereich, Nun letzte Woche das Grauen, die Anzeige fiel in den roten Bereich und blinkte auf. Ich habe dann bei kaltem Motor einen Blick in den Ausgleichsbehälter geworfen und gesehen, dass die Flüssigkeit gaaaaanz weit unten war. Seitdem habe ich ihn nicht mehr angerührt. Morgen habe ich einen Termin in der Werkstatt und mir wurde gesagt, ich solle jetzt schon einmal Wasser nachfüllen, damit ich von A nach B komme. Nun, da ich aber nicht so die Ahnung habe, wollte ich euch fragen, wie viel Wasser ich nachfüllen soll? In der Bedienungsanleitung des BMW ist in der Mitte des Ausgleichsbehälters ein Strich und es steht in der Anleitung, dass man bis "Kalt/Cold" nachfüllen solle, das steht aber nicht am Behälter dran. Ist damit der Strich gemeint, also diese Markierung? Sodass ich Wasser bis dahin (hälfte ca) nachfüllen soll?

Tut mir leid für die Fragen, ich hab nicht so die Ahnung davon.

Danke im Voraus, und blöde Kommentare dürfen gerne gelassen werden!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 40

Zum Nachfüllen verwendet man eigentlch Wasser mit Korrosionschutz/Frostschutz. Da es da verschiedene gibt, die nicht gemischt werden dürfen, reicht in deinem Fall Wasser.

Bis zu Hälfte des Behälters ist es ok für die Fahrt in die Werkstatt. Wenn du zuviel einfüllst, drückt sich das wieder raus, wenn der Motor warm wird. Mehr kann nicht passieren.

Kommentar von Kruemelx95 ,

Danke dir. Und wie viel muss man im Normalfall nachfüllen, ohne sich Sorgen zu machen, dass man alle 2 Wochen nachgucken muss? In Videos und anderen Beiträgen habe ich gesehen, dass das Wasser bis ganz oben aufgefüllt wurde, sodass es aus den geöffneten Schraubventilen rausgekommen ist.

Kommentar von ronnyarmin ,

Im Normalfall muss man gar nichts nachfüllen.

Solange sich wegen des zu geringen Wasserstands noch Luft im System befindet, kann es sein, dass man nochmal was nachfüllen muss. Danach darf der Pegel aber nicht mehr sinken.

Ich würde bin kurz vor voll nachfüllen. Das ist aber für die Fahrt in die Werkstatt nicht so wichtig.

Antwort
von Alterhaudegen75, 38

Du füllst einfach die Flüssigkeit bis zur Markierung auf und gut ist. Es gibt da eine spezielle Flüssigkeit, die du in jeder Tankstelle oder Autoteileladen kaufen kannst. Es reicht bis morgen aber auch normales Wasser, wenn er sowieso in die Werkstatt kommt.

Mache dich nicht selbst irre. 

Kommentar von vierfarbeimer ,

Leg einen Papp Karton unter den Wagen um festzustellen ob und wo er Flüssigkeit verliert.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Gute Idee. So kann er das Leck sofort in der Werkstatt angeben.

Kommentar von Kruemelx95 ,

Dankeschön. Wie weit muss man denn die Flüssigkeit im Normalfall auffüllen? Ich habe heute schon etwas recherchiert und in manchen Beiträgen und Videos füllen sie das Wasser bis ganz oben hin auf, sodass es aus den Entlüftgungsschraub/Ventilen herauskommt.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Bis ganz Bis zum Deckel würde ich die Flüssigkeit nicht auffüllen. Beachten solltest du nur das du beim auffüllen dann eben die entsprechende Flüssigkeit für das Fahrzeug nimmst. Auf der Flasche steht im Regelfall drauf für welche Fahrzeuge man die verwenden kannst.

Da aber morgen das ganze repariert werden soll, wird ja alles wieder befüllt. Da frage dann in der Werkstatt nach, mit was sie die Kühlanlage befüllt haben. Manchmal machen sie aber auch einen kleinen Anhänger am Behälter fest, wo dann drauf steht was drin ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten