Frage von markus1987, 50

Ausgepowert nach 400 Metern joggen?

Hallo zusammen. Also in der Regel schaffe ich 5 Kilometer in ca 24 Minuten bzw eine Stadionbahn habe ich im Schnitt ca 1:50-2:05 ( Bahn hat ja minimum 400 Meter)

Nein mein Prpoblem. ich hab jetzt länger pausiert und wollte wieder anfangen, doch nach1-2 Runden stellt es mir in den Füßen total ab, keine Ahnung wieso.

Okay, ich war am Donnerstag bahnenscwimmen im Freibad, 20 Stück insgesamt, dass erste mal dieses jahr, hat mich auch überrascht. Eventuell bin ich davon einfach noch geschwächt`?

Gibt es gute aufwärmtipps für vor dem Joggen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheAllisons, 36

Locker anfangen zu joggen, und die Geschwindigkeit dann langsam steigern, wenn du den Rhythmus fürs Atmen gefunden hast

Kommentar von Utopiosus ,

Beste Antwort bislang. Es ist normal dass man nach längerer Pause ein Leistungsdefizit hat. Einfach genau so rangehen wie hier beschrieben.

Antwort
von DrillbitTaylor, 7

Du gehst eindeutig zu schnell an die Sache! Wenn Du zu schnell beginnst, hast Du nach kurzer Zeit ein Sauerstoffdefizit, Deine Beinmuskulatur übersäuert, Du hast 2 Klumpen am Rumpf und Atemnot.

Vor jeder Belastung solltest Du ca. 10 min. langsam einlaufen und sog. koordinative Übungen (Lauf-ABC) zur Mobilisierung durchführen

http://www.laufen-in-koeln.de/lik4.php?aid=A-1807

Antwort
von Wuestenamazone, 10

Du läufst zu schnell. Langsam anfangen und dann immer steigern wenn du denkst es geht mehr

Antwort
von UserDortmund, 17

Nach einer längeren pause musst du langsam anfangen. Laufe eine Bahn dann gehe wieder eine halbe Bahn

Antwort
von Bill58, 34

Vor dem Joggen eignen sich Dehnübungen. Beim Laufen solltest du dann langsam anfangen und dich dann steigern.

Kommentar von Utopiosus ,

Wenn es ums Dehnen geht muss man wissen: Dehnen fördert die Beweglichkeit macht aber nicht stärker, Dehnen belastet die Bänder schon im Vorfeld, setzt man also im Nachinein Kraft ein hat man später Probleme. 

Kommentar von DrillbitTaylor ,

Dehne fördert die Beweglichkeit und entspannt die Muskulatur. Wer will eine entspannte Muskulatur, wenn eine Belastung bevorsteht? Die Muskulatur muss auf Spannung sein - deshalb kein Stretching vor der Belastung! Dehnen nur, um zu mobilisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten