Frage von AnnRose1997, 64

Ausgelaugt, kraftlos und Schlafstörungen in der Ausbildung?

Hallo zusammen,
Ich bin 19 Jahre alt und in meine letzten Ausbildungsjahr. Seit etwa einem Jahr bin ich kraftlos, ausgelaugt, kann mich zu nichts motivieren und habe Schlafstörungen. Diese machen sich bemerkbar in dem ich nachts hektisch aufwache, ich total Herzrasen habe und ab diesem Zeitpunkt bis zum aufstehen nicht mehr wirklich einschlafen kann. Morgens bin ich dann total fertig und es ist wirklich eine Qual aufzustehen, außerdem bin ich auch über den ganzen Tag hinweg hundemüde.

Hatte jetzt vor kurzem zwei Wochen Urlaub. Ich dachte, da habe ich Zeit mich zu erholen und danach bin ich vielleicht wieder komplett fit und ausgeglichen. Aber da habe ich mich getäuscht. Ich finde, es ist sogar bald noch schlimmer als vorher.

Auch Stimmungsschwankungen kommen hinzu. Ich habe an der Arbeit seit über 1 1/2 Jahren die Zentrale bei mir stehen und muss nebenbei auch alle meine Aufgaben so schnell wie möglich erledigen. Oft mache ich mir dann Stress, bzw. mein Chef, weil alles nach an diesem Tag erledigt werden muss und ich es bis zu meinem Feierabend geschafft haben will. Denn auf Überstunden habe ich auch keine Lust.

Ich habe das Gefühl, mir wird das alles etwas zu viel..

Was meint ihr? Soll ich mal zum Arzt gehen, wird er mich krankschreiben damit ich mich erholen kann? Oder habt ihr andere Tipps? Die Ausbildung möchte ich auf jeden Fall beenden, auch wenn es mir nicht wirklich Spaß macht!

LG

Antwort
von Hawkeye1337, 44

Geh auf jeden Fall zum Arzt. Das klingt nach einem Stressbedingten Burnout.

Kommentar von Griesuh ,

Unwort des Jahres:
Burnout

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community