Frage von Florian1000000, 67

Ausgangsstoffe von reinen Ethanol?

Expertenantwort
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 31

Im Labor stellt man reines (supertrockenes) Ethanol wie folgt her:

Zur Reinigung und Trocknung wird das Ethanol (Wassergehalt <1%) in einer Apparatur mit 3-Halskolben, KPG-Rührer und Rückflusskühler (mit Metallwendel) vorgelegt und ca. 7-10g Natriumschnitzel/L werden portionsweise zugegen. Anschließend wird solange erhitzt, bis alles Natrium unter Bildung von Natriumethanolat in Lösung gegangen ist. Nun werden ca. 30g/L Phthalsäurediethylester zugegeben, nochmals 3h unter Rückfluss erhitzt und danach abdestilliert.

Lagerung: In dicht verschlossenen Flaschen über Molekularsieb 3 Angström.

Aus: Hünig, Märkl, Kreitmeier - Arbeitsmethoden in der Organischen Chemie, 3. Aufl., Lehmanns Media, Berlin 2014.
(hatte ich hier grad liegen...)

Mit entsprechend größerer Menge an Natrium sollte sich das ganze auch mit 96%tigem Ethanol durchführen lassen.

Wenn man die Prozedur mit der Trocknung anderer Lösungsmittel vergleichst (meist einfach nur mit Natrium oder Calciumhydrid refluxieren und dann abdestillieren), weißt du, warum trockenes Ethanol so teuer ist ;)

Antwort
von ThomasJNewton, 25

Was soll denn deiner Meinung nach ein "Ausgangsstoff" sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community