Frage von yamimiri15, 46

Ausflug, Veranstaltung mit Schwerpunkt Geschichte?

Hallo zusammen^^ Ich habe eine Frage und zwar hat mein Freund bald Geburtstag. Ich möchte gerne einen besonderen Ausflug planen. Geld spielt dabei nicht wirklich eine Rolle. Wir beide interessieren uns sehr für Geschichte, egal ob Kriege, Wirtschaft oder dergleichen. Uns ist alles recht, Hauptsache etwas Neues. :) Jetzt möchte ich mal die Allgemeinheit fragen, ob es irgendwelche Museen, Veranstaltungen oder dergleichen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt. Ich bin offen für alle Vorschläge, Ideen und Beiträge, Hauptsache es hat mit Geschichte zutun. :D

Würde mich über Antworten diesbezüglich freuen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 8


Wer sich für Geschichte interessiert, hat auch in Deutschland
ungezählte Möglichkeiten, diesem Hobby auch bei Ausflügen oder im Urlaub
zu frönen. Es gibt Städte/Dörfer mit historischer Bausubstanz, Klöster,
Dome/Kirchen, Burgen/Schlösser, Museen, archäologische Stätten - und
zwar überall in Deutschland!

Für sinnvolle Tipps wäre es gut, wenn der Fragesteller wenigstens die Region angeben könnte, in der er sich zu tummeln gedenkt.

Beispiel: Niederrhein und Ruhrgebiet.

- Diese Region kann archäologisch weit in die Vergangenheit zurückgreifen, z. B. bis in die Urzeit im Neanderthalmuseum (Mettmann).

- Von besonderer Bedeutung waren die Römer in dieser Region. Eindrucksvoll ist der archäologische Park Xanten mit seinem neuen Museum neben und über den Thermen und den vielen Rekonstruktionen, die ein Gefühl für das städtische Leben in römischer Zeit vermitteln. Die römische Militärgeschichte lässt sich im Römermuseum in Haltern erleben, aber auch im ehem. Römerkastell Haus Bürgel (Monheim). Ein großartiges Museum über die römische und frühmittelalterliche Zeit der Region findet man in Köln (Römisch-germanisches Museum), wo man u. a. unter dem Rathaus auch die Ruinen des römischen Statthalterpalastes besichtigen kann. In Krefeld-Linn kann man die Ausgrabungen des dort entdeckten römisch-fränkischen Gräberfeldes bewundern und einen Eindruck von der Übergangszeit und dem Kulturwandel zwischen Antike und (Früh-)Mittelalter gewinnen.

-  Auch das Mittelalter hat seine Spuren hinterlassen. - In jeder Stadt, in jedem Ort gibt es eine Kirche, deren Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Kirche in Bochum-Stiepel mit ihren hochmittelalterlichen Wandmalereien und die romanische Kirche St. Lucius in Werden sind ganz hervorragende Beispiele der Kirchenbaukunst. Wunderbare Kirchen sind der Dom in Xanten und natürlich der Dom in Köln, aber auch die Wallfahrtskirche in Kevelaer. - Die Klosterlandschaft repräsentieren beispielhaft das ehem. Benediktinerkloster in Essen-Werden, das Münster in der Essener Innenstadt (ehem. Reichsdamenstift), das ehem. Zisterzienserkloster Kamp in Kamp-Lintfort und die Suitbertus-Basilika in Düsseldorf-Kaiserswerth. - Nicht versäumen sollte man den Besuch folgender Ortschaften mit alter Bausubstanz: Hattingen und Hattingen-Blankenstein, Herten-Westerholt, Xanten, Kempen, Düsseldorf-Kaiserswerth, Krefeld-Linn, und Zons. - Auch Burgen und Schlösser sind zahlreich vorhanden. In Lüdinghausen sollte man sich die herrliche Wasserburg Vischering ansehen. Ferner sehenswert (Auswahl): Schloss Cappenberg (Selm), Wasserburg Kemnade (Hattingen), Burg Blankenstein (Hattingen), Schloss Strünkende (Herne-Baukau), Burg in Essen-Burgaltendorf, Burg Vondern (Oberhausen-Osterfeld), Festung Jülich (Jülich), Wasserschloss Anholt, Schloss Rheydt (Mönchengladbach-Rheydt), Kaiserpfalz (Düsseldorf-Kaiserswerth), Schloss Benrath (Düsseldorf-Benrath), Burg und Schloss Linn (Krefeld), Schloss Burg (Solingen), Schlösser Augustusburg und Falkenlust (Brühl). - Museen
gibt es beinahe in jeder Stadt. Einige wurden schon genannt. Auch in einigen Burgen, Klöstern und Dombezirken sind Museen eingerichtet. Ich möchte noch erwähnen: Niederrheinisches Freilichtmuseum Dorenburg (Grefrath) gibt einen Einblick in das kleinadlige und dörflich-bäurische Leben um und nach 1800; Städtisches Kramermuseum zur niederrheinischen Wohnkultur seit dem 16. Jh. in Kempen; die Museen in Köln: Wallraf-Richartz-Museum (Kunst seit dem 16. Jh.), Kolumba (Kunstmuseum des Erzbistums Köln mit Sammlungen von Kunst seit der Spätantike), Museum Schnütgen (christliche Kunst mit Schwerpunkt 11.-16. Jh.).

Das sollte reichen. Um allein die von mir genannten Sehenswürdigkeiten zu schauen, braucht man eine ganze Reihe von Urlauben, wenn man nicht aus der Gegend stammt.

MfG

Arnold







Antwort
von TraumdeuterWGF, 16

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Eine sehr interessante Dauerausstellung und im moment noch die 60 jahre Bundeswehr Sonderaustellung

nicht die größte Samlung aber sehr lehrreich.

viele Unikate wie Beispielsweise den Brandtaucher oder die Sojus 29

http://www.mhmbundeswehr.de/

Antwort
von zehnvorzwei, 19

Hei, Yamimiri15, Nixdorf-Museum Paderborn: Geschichte des Computers - vom Zuse-Rechner bis heute: Hoch spannend. Grüße!

P.S.: Außerdem gibt´s in Paderborn einer Kaiserpfalz Karls des Großen (ausgegraben, die Pfalz, nicht der Kaiser), und dann ist es nicht weit zu den Externsteinen und zum Hermanns-Denkmal.

Antwort
von Eselspur, 14

Ich schlage dir Wien vor: Da gibt es unglaublich viel historisch und kulturell Interessantes. Wahrscheinlich in Deutschland weniger bekannt ist in der Umgebung von Wien Carnuntum, das Keltenfest in Schwarzenbach, das Museumszentrum Aspern und Mistelbach.

http://www.carnuntum.at/de

http://www.schwarzenbach.gv.at/system/web/default.aspx?menuonr=222944884

http://www.mamuz.at/de

Antwort
von TaiLsBoyy, 40

wie wärs mit einem trip nach verdun, dort gibt es massig führungen für deutsche und auch kriegsorte und Sehenswürdigkeiten die euch bestimmt begeistern werden

Kommentar von yamimiri15 ,

Verdun ist mir leider etwas zu weit weg... Trotzdem danke für deinen Beitrag :) Hast du sonst noch Ideen? :)

Antwort
von Puckiducki, 22

Wie wäre es wenn ihr ein KZ besucht?

Kommentar von yamimiri15 ,

Danke für den Beitrag, aber das ist das Einzige, was mein Freund nicht sehen will... Ich wollte das zuerst auch, aber das geht leider nicht :(

Antwort
von atzef, 26

Tja, da gibt es viele Mögichkeiten.

Ich vermute mal, dass das neue Museum in Verdun unbedingt eine Reise wert ist.

Ansonsten kann ich dir auch das hier empfehlen:

http://www.kalkriese-varusschlacht.de/

Kommentar von yamimiri15 ,

Verdun ist mir leider etwas zu weit weg... Trotzdem danke für deinen Beitrag :) Hast du sonst noch Ideen? :)

und der Link sieht schon einmal toll aus - Danke! :)

Kommentar von atzef ,

http://www.topfundsoehne.de/cms-www/index.php?id=75

Ein sehr interessanter Detailaspekt des Holocaust.

Kommentar von atzef ,

Das "Wissenschafts-Ei" in Bremen. Na ja, das ist jetzt nicht so vrdergründig Menschheitsgeschichte alleine, aber sehr interessant und vor allem sehr interaktiv. Man kann da viele kleine Experimente durchführen zu den drei Themenkreisen. Eines der highlights ist das "Erdbeben-Wohnzimmer" in dem historische Erdbeben simuliert werden, während man auf der Wohnzimmercouch sitzt...:-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Universum_Bremen

Und wenn man dann vor Ort in Bremen ist, kann man sich auch mal die Liste der dortigen Museen anschauen...:-) Da gbt es noch so einiges interessantes...

Antwort
von Losloslosx3, 20

https://rotdenken.wordpress.com/2014/03/18/le-linge-tranchees-vosgiennes-de-la-g...

Du könntest diese Schützengräben aus dem 1. Weltkrieg in den Vogesen (25 km von colmar, siehe link) anschauen gehen, und das mit einem Besuch von Colmar und/oder Strassburg kombinieren, wo es sehr schöne Mittelalterliche Altstädte mit Riegelhäusern plus das Münster von Strassburg (mit Astronomischer Uhr) gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten