Frage von acidfairy, 61

Ausfallen der Monatsblutung, warum?

Ich kriege meine Tage seit Absetzen der Pille "Finic" im November nicht mehr. Habe sie allerdings während der Einnahme auch nie bekommen, ohne dass das aber beabsichtigt war!
(Nein ich bin nicht schwanger, weil kein Verkehr)

Müssten sie nicht trzd langsam mal wieder kommen? Der Frauenarzt hat nach der Blutabnahme gesagt, dass die Hormone (Östro., Testote.) und die Schilddrüse eigentlich okay sind.
Was kann das dann sein bzw wie soll ich jetzt vorgehen?

weitere Symptome, die ich immer habe, aber seit Absetzen der Pille vermehrt:
-Handschweiß
-Haarausfall
-Viele Pickel phasenweise
-stärkere Behaarung

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Periode, Pille, ..., 13

Guten Morgen

zunächst sollten die Ursachen des Ausbleibens abgeklärt werden.

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Finde heraus ob eine Erkrankung vorliegt:

  • polyzystisches Ovarsyndrom (PZOS). Es bewirkt, dass dein Körper
    einen zu hohen Hormonspiegel produziert, statt der normalen Menge an
    Hormonen, die deine Periode einleiten.
  • Schilddrüsenüberfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion. Beide können sich auf deinen Menstruationszyklus auswirken.
  • Ein gutartiger Tumor in der Hypophyse kann deinen Hormonhaushalt ebenfalls durcheinanderbringen.
  • Auch strukturelle Umstände in deinem Fortpflanzungssystem können ein
    Ausbleiben der Periode bewirken. Vernarbungen der Gebärmutter, das
    Fehlen von Fortpflanzungsorganen oder andere Abnormalitäten können die
    Ursache des Problems sein.

Versuche es mit pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln:

  • Chinesischer Engelwurz. Die Nummer Eins der pflanzlichen Mittel auf
    diesem Gebiet. Chinesischer Engelwurz (Dong Quai) regt die Durchblutung
    des Beckens an, wodurch eine ausbleibende oder unregelmäßige Periode
    stimuliert wird.
  • Traubensilberkerze. Dieses Mittel wird seit Jahrhunderten benutzt,
    Menstruationsblutungen hervorzubringen. Es regt den gesamten
    Menstruationszyklus an und ist sehr förderlich für die Durchblutung des
    Uterus.
  • Echtes Herzgespann. Es hat sich herausgestellt, dass es den Uterus
    leicht stimuliert und anregt, wodurch der Beginn einer Menstruation
    begünstigt wird.
  • Pfingstrose. Sie regt den Blutfluss in der Beckengegend an; sie
    fungiert als Gegenmittel bei Stagnationen im Uterus, wenn eine Periode
    ausgeblieben ist.

Q: wikihow.com

Weitere Tipps:

  • Ruhe dich aus & schlafe ausreichend
  • Probier's mit Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • nehme ein heißes Vollbad mit ätherischen Ölen
  • halte ein gesundes Körpergewicht
  • Treibe mäßig Sport (weder zu viel noch zu wenig)
  • Nehme ausreichend Vitamin C zu dir (Papayas, Paprika, Brokkoli, Kiwis, Zitrusfrüchte, Blattgemüse und Tomaten)
  • Nehme Petersilie (z.B. Tee) und Kurkuma zu dir
  • Trinke ausreichend!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von BellaBoo, 25

Eigentlich ganz okay...ist ein fliessender Begriff...eigentlich ist da doch was, was aber noch nicht so schlimm ist.

Du hast anscheinend keinen Eisprung...ich würde da nochmal nachhaken, auch bei einem anderen Arzt...deine Symptome deuten nämlich auch auf ein Hormonungleichgewicht hin.

Kommentar von acidfairy ,

Hormone stimmen bei mir lies mal den Text dazu

Kommentar von BellaBoo ,

Dann lies du dir meinen Text nochmal durch...eigentlich ganz okay sagt nicht das es wirklich okay ist. Und bei dir ist ja auch alles nur eigentlich ganz okay. Und meine Schilddrüse hat bspw. einen TSH von 3,6...der ist eigentlich auch ganz okay, aber nicht wenn man schwanger werden will, dann ist der nämlich zu hoch

Und stärkere Behaarung, Haarausfall (passt auch nicht sooo ganz zusammen, oder ? ich gehe davon aus du meinst den auf dem Kopf) und der Rest deuten auf Hormone hin...und dazu solltest du dir auch die Schilddrüse von einem Spezialisten überprüfen lassen...von den Werten steht da nämlich garnichts. Und auch DAS sind Hormone !

Vielleicht solltest du insgesamt mal einen Endokrinologen aufsuchen...die können das nämlich um einiges besser beurteilen als ein Frauenarzt. Ich bin bei genug Ärzten in den letzten Jahren gewesen...Werte, die mein Frauenarzt als ganz okay bezeichnet hat, fanden Spezialisten nämlich nicht ganz okay...und seitdem geht es mir deutlich besser.

Antwort
von Chumacera, 37

Was hat der Arzt denn gesagt, wann die Periode spätestens wieder kommen sollte? Und wie lange ist diese Blutabnahme her?

Kommentar von acidfairy ,

der hat nichts dazu gesagt und die Blutabnahme ist eine Woche her

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community