Auseinandersetzung mit der Mutter meines Freundes...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde es sehr wichtig, die Freunde und Partner der Kinder gut zu kennen. Und beim entspannten gemeinsamen Essen lernt man sich am besten kennen. Und bevor Intimitäten sonstwo stattfinden, erlaube ich doch das Übernachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es in ihrer Wohnung nicht haben will, ist sie im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heartheart
22.10.2016, 21:11

hä?

0

Nicht unbedingt. Kommt drauf an, wie alt ihr seid, wie lange ihr schon zusammen seid, ob seine Eltern Dich mögen, ob er auch einmal die Woche bei Dir übernachtet...

Und nicht zuletzt, wie seine Eltern finanziell gestellt sind. Wenn das Geld knapp ist, dann ist einmal ein zusätzlicher Esser pro Woche schon ein Kostenfaktor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heartheart
22.10.2016, 21:19

Beide 16 3 Jahre zusammen sie sind reich wie sch***e

0

Ja :-) es ist ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist denn dein Freund ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanessaax3
22.10.2016, 21:12

Also dann liegt es ganz bei seinen Eltern.. ihnen gehört das Haus oder die Wohnung und sie haben zu entscheiden wer wann dort hinein darf. Einmal in der Woche finde ich persönlich gar nicht schlimm.. habt ihr keine andere möglichkeit das dein Freund eventuell zu dir kann ?

0

Nein, finde ich nicht selbstverständlich !
Ist das für dich etwa selbstverständlich ?! 😳

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heartheart
22.10.2016, 21:17

habe ich nicht gesagt

0
Kommentar von F4nti
22.10.2016, 21:22

Darum frage ich dich, ist es für dich selbstverständlich ?!

Ich als Mutter nehme mir das Recht raus, zu entscheiden wer mein Haus betritt & sich aus meiner Küche bedient.
Ich erwarte von meinen Söhnen, das diese mich darüber informieren, - ZEITNAH, versteht sich -, wenn sie Gäste haben, die evtl übernachten & mit essen wollen / sollen.  
Es ist schon eine Frage der Höflichkeit & des Respekts vor erwachsenen, das man in einem fremden Haushalt ZU FRAGEN HAT !!!

0
Kommentar von heartheart
22.10.2016, 22:00

fremder Haushalt ? wir reden hier von einer 3 jährigen bzh

0
Kommentar von F4nti
22.10.2016, 22:17

Ist es DEIN HAUSHALT ?
Nein !
Ist es der Haushalt deines Freundes ?
Nein ! Er wohnt unter dem Dach seiner Eltern & seine Eltern, ergo seine Mutter, finanziert alles !

In Zukunft mal besser höflich die Mutter fragen, ob es ihr überhaupt Recht ist & ob es keine Umstände bereitet.
Das hat einfach was mit Höflichkeit zutun. Du bist schließlich immernoch GAST in diesem Haus, was weder dir noch deinem Freund gehört & von euch nicht finanziert wird.

Ganz ehrlich ?
Ich als Mutter würde dich ohne Diskussion vor die Tür setzen.
Unverschämt & frech finde ich so ein Verhalten !

0

Was möchtest Du wissen?