Frage von Saralovesfylou, 76

Ausdauer verbessern / Bundeswehr?

Also, ich habe folgendes Problem. 2018 würde ich gern den freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr machen.... Nur habe ich echt wenig Ausdauer. Ich würde das gern trainieren bevor ich da anfange, aber ich weiß nicht wie. Beim joggen schaffe ich immer nur wenige 100 Meter und dann muss ich immer 2 Minuten Pause machen. Manchmal könnte ich vielleicht auch noch weiter, aber ich schaffe es nicht mich selbst dazu zu zwingen. Ich habe zwar viel kraft und kann sehr schwere Dinge heben und sowas, aber sowas wie laufen oder allgemein Leichtathletik liegt mir leider überhaupt nicht. Also was kann ich tun, um meine Ausdauer so schnell wie möglich zu verbessern. Das Problem ist noch, dass ich nur wenig Zeit habe. Ich könnte vielleicht 2-4 mal die Woche so was wie laufen oder so. Und ins Fitnessstudio möchte ich nicht, is mir zu teuer :D Also was kann ich tun? Habt ihr Tipps aus eigenen Erfahrungen?

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 23

Wie hier schon angedeutet wurde, solltest du regelmäßig Steigerungen in das Training einbringen.

Du solltest wenigstens dreimal pro Woche laufen. Beginnend beispielsweise mit einer kurzen Strecke, wie 100 m und dann im Wechsel eine Strecke von 50 m gehend zurücklegen usw. Dies kann wahlweise auch als Zeiteinheit (z.B. 1 Minute laufen, 30 Sekunden gehen) oder in gezählten Schritten absolviert werden. Dabei solltest du die zu laufende Strecke nach hinten ausdehnen, also z.B. 200 m laufen und 50 m gehen usw. So gewöhnt sich der Körper langsam an die steigende Belastung.

Weiterhin solltest du auf ein Kraft-Ausdauertraining zurûckgreifen. Weitere Infos dazu über Google.

Antwort
von FranzStreve, 50

Versuch dich beim Laufen immer ein klein wenig zu Steigern. Wenn du das erste mal nach 200 Metern nicht mehr kannst, versuch beim nächsten mal 300 Meter zu schaffen usw. Dann wirst du bald 2km Laufen können...

Antwort
von FatTony97, 4

Ist jetzt zwar schon ein Weilchen her, aber für zukünftig interessierte Leser aus EIGENER Erfahrung: Wenn du dich selbst nicht motivieren kannst, alles zu geben, werden es deine Kameraden tun müssen. Sich ziehen lassen zu müssen, tut noch mehr in den Beinen weh als selbst zu laufen. Lerne, schweres Gepäck über längere Strecken zu tragen, d.h. trainiere vor allem den Rücken. Sonst wirst du sehr wahrscheinlich leiden und wenig Spaß haben; bestehen kannst du trotzdem.

Antwort
von napoloni, 10

Eigentlich passt das alles schon. Wechsle Laufsequenzen mit Pausen, dann hast du ein wirksames Intervalltraining. Mach die Pause immer schon, bevor du außer Atem bist!

Und mordswichtig ist, dass du regelmäßig und kontinuierlich trainierst. 3x die Woche trainieren, dannn wird deine Ausdauer bombig schnell anwachsen. Versuche möglichst nie mehr la 2 Tage hintereinander zu pausieren.

Antwort
von TrapStepATB, 46

Würde mich auch interessieren will nämlich 2018 auch zum Bund.

Antwort
von Caraphernelia33, 29

Lauf stiegen hinauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community