Frage von Jaydog4, 66

Wie kann ich die Ausdauer bei meinem Pferd trainieren?

Meine Haflinger-Schwarzwälderstute, hat null Ausdauer! Nach einer Runde Schritt fängt sie schon zu atmen an... Sattelzeug und Trense sind in Ordnung und korrekt verschnallt. Habt ihr eine Idee wie ich die Ausdauer meines Pferdes trainieren kann?

Expertenantwort
von WinniePou23, Community-Experte für reiten, 37

Huhu,

ganz langsam antrainieren. Wenn es so schlimm ist, wie du beschreibst, wäre es sinnvoll, da mal euren Tierarzt drüber gucken zu lassen, denn es könnten auch Stoffwechsel- oder Atemwegserkrankung dahinter stecken.

Regelmäßig spazieren, reiten oder Longieren und dabei die Zeit ganz langsam verlängern. In der ersten Woche zum Beispiel fünf mal 15 Minuten zügig Schritt, in der Woche darauf dann 25 Minuten und zwei Wochen später auf 20 Minuten Schritt und fünf Minuten Trab steigern. Bei deinem Pferd mit du vermutlich noch weiter unten mit deutlich kürzerer Zeit anfangen. Das wird dann von Woche zu Woche langsam gesteigert. Ob man das geführt, longiert oder geritten macht, ist erstmal zweitrangig. Wichtig ist, dass das Pferd  in einem Tempo läuft, dass über seinem Kompforttempo liegt, also wirklich einen zügigen Schritt oder aktiven Trab läuft und keinen Schludeltrab und Rumgelatsche im Schritt. Gerade noch in der Aufbauzeit kann Intervalltrainibg sinnvoll sein. Regelmäßigkeit ist wichtig. Nimm dir zwei bis fünf Tage die Woche, an denen ihr wirklich Konditionstraining macht, achte aber darauf, dass du das Pferd nicht überforderst und achte auf jedes kleinste Zeichen von Erschöpfung und Muskelkater.

Mit einer soliden Grundkondition sind auch eine halbe Stunde zügiger Schritt, fünfzehn Minuten Trab und anschließend fünf Minuten Galopp kein Problem. Auch eine halbe Stunde gleichmäßigen Trab steckt ein Pferd mit guter Kondition recht easy weg. Vielseitigkeitspferde müssen regelmäßig über zehn Minuten oder eine Viertelstunde zügig durch galoppieren und dabei noch Hindernisse überwinden. Diese Kondition kann mit viel Zeit und entsprechendem Training fast jedes Pferd erreichen, man muss sich nur die Zeit nehmen.

Hast du die richtigen Strecken und eine gewisse Grundkondition beim Pferd, dann raus in zügigem Schritt bis zur entsprechenden Strecke und dann wirklich mal zwei, drei, fünf, zehn Minuten in einem gleichmäßigen Tempo durch galoppieren lassen. Die Zeit wählst du so lange, dass du merkst, dass Pferd hat sich ordentlich angestrengt, ist aber nicht völlig außer Puste. Anfangs können bei deinem Pferd auch schon 50m Galopp, 50m Schritt und nochmal 50m Galopp reichen. Am langen Zügel im Schritt zurück und das wirklich über mehrere Wochen regelmäßig und du merkst, dass es deinem Pferd immer leichter fallen wird von Woche zu Woche eine Minute oder auch nur hundert Meter länger zu galoppieren.

Liebe Grüße

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 59

Gut, ein Schwarzwälder Fuchs ist kein Ausdauerpferd, aber normales, ruhiges Reiten ist möglich.

Wenn das Pferd aber nach einer Runde Schritt bereits deutlich atmet, dann stimmt was nicht. DAs würde ich erst einmal abklären - Tierarzt - bevor ich mit dem Training anfange.

Antwort
von MaaaaRieee, 66

Ich hatte auch ein Pflegepferd das Null Kondition hat und ich mache das einfach so:
Ich gehe Ausreiten und mach jeden zweiten Tag einen etwas längeren Ausritt auch Schrittausritte fördern die Kondition mittlerweile kann ich schon einen zwei Stunden Ausritt machen und vorher nur zwanzig min und danach war Schluss und ich musste meine RB zurückführen und das innerhalb von 3 Wochen.
Also bei mir bzw. Bei meiner RB funktioniert das sehr gut.:-)

Antwort
von Nobdy, 55

Viel Gelände, anfangs lange Schrittausritte! Dabei viel Bergauf und evtl unebene Wege das trainiert gleichzeitig konzentration und trittfestigkeit....:D später immer mal wieder traben und langsam die Anforderungen steigern:) hiffe konnte dir helfe:)
P.s. bei mir hat es fast 2 Jahre gedauerr bis wir von deinem Stand auf einem sehr guten stand waren:) anfangs konnte ich keine drei Galoppsprünge mit ihm machen, aber jetzt galoppieren wir teilweise um die 4min im Jadgalopp (soweit es die Strecke zulässt)
(Allerdings hat meiner auch chronischen Husten)

Antwort
von Sallydog2002, 65

Hallo! :)

Ich würde als erstes mal darauf achten, dass dein Pferd regelmäßig bewegt wird. Am besten jeden Tag. Wenn du nicht so oft zum Stall kommst, kannst du dir vielleicht eine Reitbeteiligung suchen.
Du solltest langsam anfangen. Reite lange genug Schritt und löse dein Pferd.
Später kannst du längere Trab und Gallopstrecken dazu nehmen.
Zum Beispiel im Gelände.

Die richtige Fütterung ist auch wichtig!

Liebe Grüße

Antwort
von Boxerfrau, 55

Regelmäßig bewegen. Viel Gelände. Nicht in der Gegend herum Heizten, sondern zügig schritt bergauf. Kardio Training hilft auch sehr gut. wichtige ist es das Pferd nie zu überfordern.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 33

Um Kondition, Muskelaufbau und Ausdauer zu trainieren, bietet es sich super an, zum normalen regelmäßigen Training ergänzendes Hangbahntraining zu machen. (Bitte nurr mit einem dafür geschultem Reitlehrer.)

Ansonsten Stangenarbeit, normales Konditionstraining usw. (Übungen findest du zu Hauf im Internet. Einfach mal nach Konditions oder Ausdauerübungen suchen.)

Bitte überfordere dein Pferd nicht und trainiere sinnvoll. (Du kannst ja auch nciht von heute auf morgen plötzlich 30 km im Dauerlauf zurück legen.) Bitte langsam und sinnig hoch trainieren.

Antwort
von Kutscher1990, 58

Die frage gab es ja schon mal oder ? Übrigens das dein Pferd atmet ist normal, würde es nicht Atmen dann würde ich mir sorgen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community