Frage von SirAvalon, 317

Ausbruch eines 3.Weltkriegs wenn sich die Situationen auf der ganzen welt sich nicht verändern, was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 96

Was ist ein "Weltkrieg"? Der sog. "Kalte Krieg" war bereits der 3. Weltkrieg, der allerdings nur an den Randgebieten der großen Machtblöcke gelegentlich auch als "heißer Krieg" und als Stellvertreterkrieg geführt wurde.

Es ist nicht absehbar, wann es wieder zu so einer Situation kommen wird. Die Kriege, die seit dem Ende des Kalten Krieges geführt wurden und werden, sind Konflikte eines nachholenden Nationalismus und/oder gewalttätig auflebender religiöser Emotionen. Viele dieser Kriege, die sich mehr oder weniger in der südlichen Hemisphäre abspielen, sind keine Staatenkriege, sondern Bürgerkriege, keine Kriege zwischen regulären Armeen, sondern asymmetrische Kriege von Partisanen, Terroristen, Widerstandskämpfern o. ä. Um es ganz böse zu sagen: diese Kriege sind tragisch für die betroffenen Gegenden, in denen diese Kriege stattfinden, aber wirken sich nur indirekt, z. B. durch Flüchtlinge, auf die Länder der nördlichen Hemisphäre aus. Sie finden zwar an vielen Stellen der Welt statt, aber sind eben kein "Weltkrieg", sondern Einzelereignisse.

Was nun die großen Mächte angeht: USA, Russland, Europa, China, so handelt es sich um Atommächte. Wie im Kalten Krieg wirkt immer noch die gegenseitige Abschreckung durch Atomwaffen. Alle Atommächte wissen genau, dass ein Konflikt mit wenigstens einer der anderen Atommächte nicht nur zum Untergang des eigenen Landes, sondern der Menschheit überhaupt führen kann. Nirgendwo zeigen Politiker der Atommächte derzeit auch nur einen Anflug von Wahnsinn und Todestrieb, einen solchen Konflikt zu riskieren.

Zweifellos wäre es falsch, zu blauäugig zu sein und, wie es in den letzten Jahrzehnten besonders in Europa und gerade in Deutschland geschehen ist, die Rüstung zu vernachlässigen. Europa muss dringend eine technisch hochgerüstete Europaarmee schaffen, die für die verschiedensten Einsätze geeignet ist, auch für den asymmetrischen Krieg. Diese Armee dient nicht der Eroberung, aber sollte in der Lage sein, außereuropäische Konflikte notfalls gewaltsam im Auftrag der UNO und in Kooperation mit den großen Weltmächten zu beenden.

In Zukunft wird das Ziel aller Atommächte sein müssen, eine friedliche Welt ohne Kriege durchzusetzen. Dadurch werden auch sie gewinnen, aber nicht dadurch, dass sie auf einen neuen Weltkrieg zusteuern.

MfG

Arnold

Antwort
von MrRayman, 101

Wir sind jetzt ca 7,34 Milliarden Menschen, Anzahl steigend. Der Earth Overshoot Day lag 2015 am 13.08. Das heißt, wir verbrauchen mehr Ressourcen als unsere Erde liefert. Im Moment ist die Erde, zumindestens mit den jetztigen Lebensstil schlicht überbevölkert. Wenn wir nicht umdenken, wird es zu einen Krieg um die knappen Ressourcen kommen.

Hoffentlich dauert das ganze noch lang genug. Ich bin da aber nicht so von überzeugt, schließlich lag der Overshoot Day im Jahr 1990 noch am
7. Dezember.

Antwort
von sepp333, 100

Es brodelt ja schon überall ich denk es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es knallt.

Antwort
von BonnyR88, 124

Wenn es einen dritten Weltkrieg geben wird, dann wird es mit USA vs. Russland anfangen. Dann heißt es USA - Deutschland - Frankreich - England - Italien vs. Russland - China - Nordkorea - Iran - Irak - Indien.

Ich muss euch ja nicht sagen dass wir die Hucke voll bekommen oder?

Antwort
von Milleo29, 131

Also ich denke es wird sich was verändern. ..
Gucke mal in die Vergangenheit es gab schon immer kriege
Der nächste wird auch kommen

Antwort
von SirAvalon, 108

Wir Menschen werden einfach nie aus der Vergangenheit lernen

Antwort
von MarliesMarina12, 135

kann mir nicht vorstellen, wir kennen heute keinen Krieg mehr

also nur in der dritten Welt aber in den reichen Ländern wird es keinen Krieg mehr geben undenkbar

Kommentar von SirAvalon ,

Wer sagt dass das undenkbar ist.....Flüchtlinge....Paris....Anschläge....USA...Atomwaffen....Iran

Antwort
von Datasker, 113

Früher oder später sowieso.

Die Frage ist nicht ob sondern nur wann und ob wir es überleben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community