Frage von irgendetwas1234, 37

Ausblidung zum IT Security (Analytiker) nach Studium?

Hallo,

ich studiere gerade Computer Science im 3ten Semester. Nach meinem Studium würde ich gerne in die Richtung IT Sicherheit gehen, bevorzugt als Analytiker (Pentesting, etc), notfalls auch als Security Engineer, wobei miestens beides Hand in Hand geht.

Da ich Dual Studiere habe ich leider nicht die Möglichkeit, Module zur IT Sicherheit wahrzunehmen, wie an den meisten Unis ist. Im Gegensatz habe ich mit Abschluss meine Studiums in anderthalb Jahren kanpp zweieinhalb Jahre Berufsergahrung als Webentwickler.

Da PHP und Java, soweit ich das gelesen habe, Grundvoraussetzungen für den Job sind, habe ich da mMn gute Chancen. Aktuell habe ich begonnen, mich mit Penetrationstests und Clound Security auseinanderzusetzen, Linux beherrsche ich relativ sicher.

Ist das eine gute Basis oder sollte ich nach dem Studium a) ein Masterstudium für Cyber Sicherheit oder b) eine Weiterbildung absolvieren. Ich habe ja die Hoffnung, dass das Unternehmen später daran interessiert ist, mich weiterzubilden und evtl. Zertifizierungs/Kurskosten übernimmt.

Ist das realistisch? Welche Kenntnisse sollte ich mir unbedingt aneignen?

Antwort
von Schwimmakademie, 27

Ich persönlich denke, dass die Base bereits durchaus solide ist. Am Ende wird aber der Arbeitsmarkt, bzw en detail das Stellenprofil entscheidend sein.

Mein Vorschlag wäre, dich zu bewerben und mit Firmen in Kontakt zu treten. Sie werden dir sagen können, ob du mit der base Aussicht hast oder was noch zusätzlich gern gesehen wird.

Es ist immer auch ein wenig vom Bedarf der Unternehmen abhängig. Evtl hast du ja sogar die Chance, dann schon im Job anzufangen und nötige Weiterbildungen ebenfalls dual zu machen.

Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

Den Master kannst du ja als Sicherheitsoption anstreben falls du keine Stelle findest.

LG und viel Glück


Kommentar von irgendetwas1234 ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von qugart, 27

Ich würde dir raten, jetzt schon mal deine Fühler bei potentiellen Arbeitgebern auszustrecken.

Security ist ja mehr im "Handwerklichen" zu suchen als im Theoretischem. Eine Abgeschlossene Ausbildung ist zwar oft sehr toll, gesucht werden aber meistens schon Leute mit Erfahrung im praktischen Bereich.

Die Frage ist ja auch, willst du in einer IT-Security-Firma (ich nenn das jetzt mal so) unterkommen, oder in einem xbeliebigen Großkonzern dort in einer eigenen Security-Abteilung?

Jeder Arbeitgeber hat da eben gerne mal unterschiedliche Anforderungen.

Kommentar von irgendetwas1234 ,

Danke für deine Meinung. Kommt das bei den Firmen dann nicht amateurhaft rüber? Mir wurde gesagt, solche Aktionen sorgen dafür, dass man auf der Blockierliste von Personalern landet.

Im Moment bin ich mir nicht sicher, ob ich eine IT Sec Firma oder einen Großkonzern mit einer Sec Abteilung bevorzuge.

Kommentar von qugart ,

Was ist daran amateurhaft, wenn man irgendwo ein Praktikum oder dergleichen machen will der einfach nur mal nachfragt, was man mitbringen muss, um da zu arbeiten?

Was der Personaler will interessiert niemanden. Du willst ja niciht im Personalbüro arbeiten. Von daher sollst du auch nicht da anfragen, sondern dort, wo du evtl. arbeiten willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community