Frage von LadyToxic, 47

Ausbleibende Periode trotz Pille. Antibiotikum Schuld?

Hallo erst mal! Ich war vor kurzem bei meinem Freund (wir führen eine Fernbeziehung) und kam leider mit einer Blasenentzündung zurück. Daraufhin verschrieb mir meine Ärztin ein Antibiotikum, jedoch nahm ich zur selben Zeit auch die Pille. Jetzt habe ich eine ausbleibende Periode und habe hinzukommend sowohl Brust- als auch Bauchschmerzen und anhaltende Übelkeit, sowie merkwürdigen Heißhunger. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber jetzt frage ich mich natürlich ob ich schwanger sein könnte, weil ich dieses Antibiotikum genommen habe. Eigentlich ist das alles noch nicht so lange her, aber die Paranoia ist natürlich irgendwie da. Danke im Voraus für hilfreiche Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Allyluna, 28

Hm, also zunächst mal bleibt die Periode ja gerade WEGEN der Pille aus - die Blutung in der Pillenpause ist nur auf den Entzug der Hormone zurückzuführen und hat keinerlei Aussagekraft in Bezug auf eine mögliche Schwangerschaft. 

Wenn Du während oder nach der AB-Einnahme keinen GV hattest, bzw. wenn, dann mit zusätzlichem Schutz, dann dürfte (Einnahmefehler vorher mal ausgeschlossen) nichts passiert sein. Deine Symptome können 100 andere Ursachen haben (auf eine Schwangerschaft bezogen, wären sie ohnehin seeeehr früh), z.B. ein neuer Infekt, die AB-Einnahme, die Nachwirkungen der Entzündung, oder oder. Um das Kopfkino auszuschalten könntest Du ganz einfach einen Schwangerschaftstest aus der Drogerie holen und machen.

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 24

Sex von vor der Antibiotika-Einnahme kann nicht zu einer Schwangerschaft führen, wenn es überhaupt Wechselwirkungen gibt. Eine Periode hast du nicht, sondern eine nichtssagende, künstliche Entzugsblutung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community