Frage von Maricheenmara, 24

Ausbiödung Beschäftigtigungsverbot Lohnfortzahlung?

Hallo liebe Community,

Ich bin in folgender Situation. -Ich bin in meiner Ausbildung im 2. Lehrjahr -war beim Frauenarzt und der hat mir die Schwangerschaft bestätigt und ein Beschäftigungsverbot erteilt.

Mein Problem ist, dass ich eine eigene Wohnung mit meinem Freund habe, aber er diese allein durch sein Gehalt nicht tragen kann. Ich bekomme mein Gehalt und Kindergeld für mich bisher.

Ich habe mich schon im Internet schlau gemacht, aber nichts gefunden und wenn, dann sehr widersprchend. Könnt ihr mir helfen? Welche Leistungen stehen uns zu?

LG Mara

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für schwanger, 2

Es bleibt doch erst mal alles beim alten.

Der Arbeitgeber muss die Ausbildungsvergütung für den Zeitraum fortzahlen, in dem die Schwangere wegen eines Beschäftigungsverbotes ganz oder teilweise nicht arbeitet (sogenannter Mutterschutzlohn, § 11 Abs. 1 MuSchG).

Arbeitgebern wird gezahlter Mutterschutzlohn auf Antrag im sogenannten „U2-Verfahren“ von der Krankenkasse der Auszubildenden erstattet (§ 1 Abs. 2 Nr. 1 AAG).

An Prüfungen darf die Auszubildende auch während der Beschäftigungsverbotszeiten teilnehmen, da das MuSchG nur für das privatrechtliche Ausbildungsverhältnis, nicht aber für die öffentlich-rechtliche Prüfungsteilnahme gilt.

Das Ausbildungsverhältnis verlängert sich nicht automatisch um die Zeiten der schwangerschaftsbedingten Beschäftigungsverbote, kann aber auf Antrag der Auszubildenden verlängert werden (§ 8 Abs. 2 BBiG).

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft und schöne Geburt!

Antwort
von wilees, 16

http://www.rundumskinderzimmer.de/lohnfortzahlung-bei-einem-beschaeftigungsverbo...

Bis zum Beginn der Elternzeit besteht auch noch Dein Kindergeldanspruch.

Antwort
von Asturias, 12

Momentan Dein Gehalt und Kindergeld. Falls Deine Frage auf die Zukunft zielt, hängt es davon ab, was Du mit Deinem Freund geplant hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community