Ausbildungsvertrag für einen Neuen auflösen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich ist dies natürlich möglich.

Sie können auch ohne Probleme einen neuen Arbeitsvertrag unterzeichnen auch wenn der alte Vertrag noch läuft.

Allerdings müssen Sie (wie schon angesprochen) auf die Kündigungsfristen achten die Ihnen das Gesetz (4 Wochen) oder der Ausbildungsvertrag vorgeben.

Diese Kündigungsfristen müssen Sie einhalten, der neue Vertrag darf nicht vor Ablauf dieser Kündigungsfrist beginnen.

-juristendeutsch-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
19.01.2016, 09:01

Das Gesetz sieht in der Probezeit keine Kündigungsfrist vor. Insofern kann man spätestens am ersten Tag der Ausbildung fristlos kündigen. Allerdings ist ein vorvertraglicher Kündigungsausschluss bei Ausbildungsverträgen eher unüblich.

0

Ja kannst du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung