Frage von Richie12,

Ausbildungsverkürzung Schreiner/Tischler

Hey ich versuch mir für dieses Jahr noch eine Ausbildung als Schreiner/Tischler zu ergattern Ich hab die kaufmännische Fachhochschulreife Kann ich es irgendwie schaffen das ich im 2ten lehrjahr einsteigen kann? bzw ein halbes jahr am anfang gestrichen wird? und ich am ende durch gute noten nochmals ein halbes jahr früher zur prüfung kann? Mir ist es echt wichtig die Ausbildung in 2 bis 2 1/2 Jahrne zu machen. Würd mich dafür auch richtig reinhängen, stoff nachlernen und alles geben!!

Gruß

Antwort von chriskra44,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also-ich habe eine Handwerkerausbildung (Schlosserhandwerk) mit nur zwei statt drei Jahren absolviert! Da ich bereits eine abgeschlossene Ausbildung über drei Jahre als GH-Kaufmann mit gutem Abschluß in der Tasche hatte, wurde auf Antrag bei der Handwerkskammer der neue Ausbildungsvertrag auf die verkürzte Zeit ausgestellt! Auch war ich freiwillig in dieser Zeit nicht in der Berufsschule-das war mir freigestellt-da ich bereits drei Berufsschuljahre hinter mir hatte, und die Berufsschulzeit somit erledigt war. Ich habe mich aber nebenbei fachlich weitergebildet: Mit der "Schlosserlehre" -Fachbuch für die Berufsausbildung habe ich auf die Prüfung gelernt. Ergebnis: Sehr guter Gesammtabschluß-auch beim Gesellstück und der Zeichnung- und somit Innungsbester und zweitbester Landessieger in ganz Bayern....

Antwort von Br4veHe4rt,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ausbildungen beginnen immer vom 1. Jahr her.. Denke nicht, das es möglich ist

Antwort von rudelmoinmoin,

ausbildung, oder lehre, sind 2 paar schuhe, sowie -theorie- & praxis auch, ich habe meine lehre 1954 begonnen als bau-möbeltischler 3j, 1960 hat man mir 1j geschenk als jungzimmermann z.s. man kann dir nicht schenken, weil du keine "-vorkenntnisse-" hast, eine genaue auskunft bekommst du bei der handerkskammer

Antwort von chardey,

Lang lang ists nun her, dass ich selbst als Tischler gearbeitet und davor natürlich auch eine Ausbildung gemacht habe.

In meiner Berufsschulklasse gab es einen netten Kollegen, der war nicht nur überaus talentiert, sowohl in Theorie als auch praxis. Der war noch dazu mega ehrgeizig und engagiert. Und dieser Kollege ist irgendwie dazu gekommen die Lehre um ein Jahr zu verkürzen, hatte ja die besten Voraussetzungen.

Naja, was soll ich sagen, Er ist mit Pauken und Trompeten durch die meisten Prüfungen gefallen... Leider wahr!

Also ich kann keinem Empfehlen die Ausbildung zu verkürzen. In jedem der Lehrjahre lern man essentielle Dinge, die eine Kaufmännische Ausbildung leider nicht ansatzweise ersetzen kann. Und davon abgesehen, glaub ich auch nicht dass es überhaupt möglich ist.

Kommentar von Richie12,

Hmm oke, klar einem fehlt ja dann 1 jahr stoff dann denk ich versuch ich lieber noch die ausbildung auf jedenfall zu bekommen, bin ja eh schon sehr sehr spät dran, und am ende wenn ich dann alles kann und sehr gute noten haben sollte, kann ich ja immernoch überlegen die prüfung um ein halbe sjahr vorzuziehen, dann wär ich ja auch bei nur 2 1/2 jahren

Bietet sich denn diese Ausbildung auch an wenn man später eventuell Architektur studieren will?

Antwort von docimod,

Erst mal Glückwunsch zu der Entscheidung eine Ausbildung als Tischler anzugehen.Ein sehr vielseitiger Beruf mit tollen Weiterbildungs -und Spezialisierungsmöglichkeiten.Es ist durchaus möglich mit besonders guten Noten oder einer bestimmten Vorbildung seine Ausbildungszeit in diesem Beruf zw. 6-12 Monate zu verkürzen.Ob das allerdings bei dir und nach deinen Vorstellungen machbar wäre, kann ich dir leider nicht sagen.Dazu müßtest du schon einen Ausbildungsbetrieb finden/haben um dort nach fragen zu können.Außerdem wäre das auch noch mit der Berufschule und der zuständigen Handwerkskammer abzuklären.

Alles Gute und ich hoffe das es was wird mit der Lehre.....

Gruß doc.imod

Kommentar von Richie12,

Hey danke für die Antwort der Beruf scheint mir auch sehr vielseitig zu sein weist du wie es mit der ausbildungsvergütung aussieht, und speziell auch später mit dem Gehalt? Klar kann man damit kein vermögen verdienen, aber es sollte reichen um gut zu leben, also so 2000 euro brutto, geht des mit dem beruf?

Die Ausbildugn geht ja 3 Jahre, selbst wenn ich von anfang an nicht verkürzen kann, kann ich ja dann immernoch die prüfung um ein halbes Jahr vorziehen wenn ich die passenden Noten und Kentnisse dafür habe

danke ich hoff auch das es was wird, ruf da morgen an

Kommentar von docimod,

Mmmh....der Lehrlingslohn ist vergleichsweise zu manch anderen Lehrberufen vieleicht nicht gerade sooo berauschend.Das sollte dich aber nicht davon abhalten diesen Beruf zu erlernen.Denn es gibt (fast) nix schöneres, als am Ende ein Produkt zu sehen, was man mit seinen eigenen Händen erschaffen hat.

Im 1. Ausbildungsjahr: ca. € 300 bis € 447 (nur mal am Rande ich hab mit 340,00DM angefangen)

Im 2. Ausbildungsjahr: ca. € 420 bis € 540

Im 3. Ausbildungsjahr: ca. € 470 bis € 622 (und im 3. AJ hatte ich 730DM u. zum Schluß 2500DM als Vorarbeiter)

Als Geselle kannst du,vorausgesetzt es zahlt dir einer,bei einer 40h Woche so um die 13 knapp 14,00€ verdienen.Das wären dann reichlich 2000 Brutto wovon man allein ganz gut leben könnte.Realistisch sind aber eher ich glaub so zw. 1600 u. 1800€.Wie gesagt es is halt sehr von Betriebsgröße, Arbeitgeber u. Region abhängig.Ich würde dir raten so viele überbetriebliche Maßnahmen und Zusatzqualifikationen mitzunehmen wie nur geht. Wenn du richtig gut bist kannst du ja auch noch deinen Meister dran hängen.

Antwort von Richie12,

..... Würd mich noch sehr über Antworten freuen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Schreiner Tischler ----> Präsentation Mir fehlt eine Sache für eine presentation (referat ähnlich), jedoch fehlt mir bei ausbildung etwas und zwar soll ich bei den BERUF SCHREINER bzw. TISCHLER auf besonderheiten der ausbildung gehen, verschiedene fachrichtungen und fort- und weiterbi...

    2 Antworten
  • Weiterbildung nach der Ausbildung zum Schreiner Hi, bin gerade am überlegen ob ich nach meiner Ausbildung als Schreiner/Tischler weitermachen sollte und auf die Berufsoberschule gehe. Meine Recherchen bisher waren wenig informativ. Würde mich mal interessieren ob sich jemand findet der vielleic...

    2 Antworten
  • Ausbildung Schreiner/Tischler Hallo, ich interessiere mich sehr für die Ausbildung zum Schreiner/Tischler .. aber eine wichtige Frage hätte ich da noch .. ich arbeite sehr gerne in Wohnungen die gerade neu bezogen werden. Und ich habe letzte Woche bei einer bekannten geholfen,...

    5 Antworten
  • Was brauche ich um auf die BOS zu gehen?? Hi, ich habe eine Ausbildung als Schreiner/Tischler gemacht. Davor hab ich meinen Hauptschulabschluß absolviert und jetzt mache ich gerade meine Mittlerereife. Meine Frage ist brauche ich einen bestimmten Notendurchschnitt und welche Zweige in der...

    1 Antwort

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community