Frage von WasgehtBruder, 41

Ausbildungsvergütung Steuerfachangestellter zu gering?

Hey, ich habe neulich mit einem Klassenkameraden gesprochen, der meinte, dass die Steuerberaterkammer die Empfehlung ausgesprochen habe den Azubis eine höhere Vergütung zu zahlne. Anschließend meinte er, dass es Pflicht wäre mindestens 80% dieser Empfehlung einzuhalten. Stimmt das? Ich habe letztes Jahr mit der Ausbildung angefangen und bekomme derzeit 550€ brutto, ab nächstem Monat 650€ wenn ich mich recht entsinne ^^' Ist da was dran?

Antwort
von Helmuthk, 22

Die Ausbildungsverträge müssen von der Steuerberaterkammer genehmigt werden.

Ich denke, dass auch in Deinem Vertrag der Vermerk ist (Sinngemäß): "Eingetragen unter Nummer xyz bei der Steuerberaterkammer abc am ...

Dann folgt der Rundstempel der Steuerberaterkammer und eine Unterschrift.

Die Kammer prüft natürlich auch, ob die Ausbldungsvergütung stimmt.

Wenn diese Angaben vorhanden sind, ist der Ausbildungsvertrag - auch von der Höhe der Vergütung - in Ordnung.

Kommentar von Helmuthk ,

Nachtrag: Die Steuerberaterkammer Rheinland- Pfalz hat in der letzten Sitzung beschlossen, für Ausbildungsverträge, die 2017 abgeschlossen werden, folgende Vergütungen festzusetzen:

1. Ausbildungsjahr: 750,00 €

2. Ausbildungsjahr : 850,00 €

3. Ausbildungsjahr: 950,00 €.

Kommentar von Helmuthk ,

Noch ein Nachtrag:

Wenn Du die Ausbildungsvergütung für Dein Bundesland suchst, goggle unter "Steuerfachangestellte/Vergütung"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten